Sein Leben. Seine Erinnerung. Sein Buch im Siedler Verlag – Serie: Eric Kandel “Auf der Suche nach dem Gedächtnis” (Teil 3/3)

Eric Kandel nimmt ein Bad in der Menge.

Frankfurt am Main (Weltexpress) – „Es ist schwierig, die komplexen Interessen und Handlungen eines Erwachsenenlebens auf bestimmt Erfahrungen in Kindheit und Jugend zurückzuführen. trotzdem bin ich davon überzeugt, daß mein späteres Faible für den menschlichen Geist – dafür, wie sich Menschen verhalten, wie unberechenbar ihre Motive und wie dauerhaft ihre Erinnerungen sind – auf mein letztes Jahr in Wien zurückgehen. Nach dem Holocaust lautete ein Motto der Juden ’Niemals vergessen!’, wachsam gegen Antisemitismus, Rassismus und Haß zu sein, gegen jene Geisteshaltung, welche die NS-Greul erst ermöglicht hatten. Meine wissenschaftliche Arbeit widmet sich den biologischen Grundlagen dieses Mottos: den Prozessen im Gehirn, die uns zur Erinnerung befähigen“.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren