Sebastian Vollmer ist erster Deutscher Super-Bowl-Gewinner – Die New England Patriots sind neuer NFL-Champion

0
323
© Foto: Hans-Peter Becker, 2015

In Deutschland ist fast 4 Uhr in der früh. In der O2 World am Berliner Ostbahnhof haben sich über eintausend Interessierte eingefunden und verfolgen die Übertragung des 49. Super Bowls auf dem gigantischen Videowürfel. Für das richtige Feeling sorgt auch, dass der amerikanische Original-Ton aus den Lautsprechern kommt. Im Foyer wird Bier und Imbiss angeboten.

Das Spiel beginnt eine halbe Stunde nach Mitternacht, deutscher Zeit. In Glendale im US Bundesstaat Arizona ist es 16:30 Uhr, die von Idina Menzel gesungene US-Hymne ist verklungen. Das Spiel beginnt. Man könnte sagen, beide beginnen abwartend. Die Chance für einen Touchdown haben die New England Patriots, doch Quarterback Tom Brady Passversuch landet in den Händen eines Verteidigers der Seattle Seahawks. Jeremy Lane, der Cornerback hat den richtigen Riecher, fängt sicher und sorgt dafür, dass jetzt sein Team angreifen kann. Für ihn ist das Spiel wenige Sekunden später zu Ende. Er versucht den angefangenen Ball so weit wie möglich von der eigenen Endzone wegzutragen, wird getackelt und bricht sich dabei das Handgelenk.

Das 1. Spielviertel endet 0:0, im 2. Viertel erzielen beide 2 Touchdowns. Als die Halbzeitshow mit Kathe Perry, Lenny Kravitz und Missy Elliot beginnt steht es 14:14. In der O2 World bilden sich längere Schlangen an den Bierständen.

In Berlin ist es fast 2 Uhr, Montagmorgen und es ist recht kühl. Im Spiel war bisher kein Favorit auszumachen. Die Halbzeitshow dauert fast eine halbe Stunde. In der O2 World gehen die rundum laufenden Werbebanner an. Passend zum Super Bowl Auftritt von Katy Perry wird verkündet, dass sie im März genau hier auftreten wird. Kurz vor halb drei geht das Spiel weiter.

Seattle geht mit einem Fieldgoal 17:14 in Führung. Ja sie ziehen durch einen weiteren Touchdown mit 24:14 davon. Das war es dann mit der Titelverteidigung, jetzt sind nur noch die Patriots dran. Nach 2 Touchdowns ist das Spiel gedreht, die Pats führen 28:24. Mit diesem Spielstand beginnt die letzte Spielminute.

22 Sekunden vor dem Spielende stehen die Seahawks nur ein einziges Yard entfernt von der Endzone der Pats. Es bleiben noch 3 Versuche, das Ei in die Endzone zu bringen, es wäre die Führung und höchstwahrscheinlich die Verteidigung des Titels. Seattles Quarterback Russel Wilson entschließt sich, einen kurzen Pass zu werfen und der landet in den Händen von Patriots Cornerback Malcolm Butler.

Ein 24 jährigen Rookie aus Vicksburg, Mississippi gehört ab sofort zu den größten Momenten der Football-Geschichte. Er hält nicht nur das Spielgerät in den Händen, es ist der Super Bowl. Die Seahawks haben den Sieg weggeworfen, versteinerte Gesichter auf der einen und erste Jubelszenen auf der anderen Seite. Ein letztes Mal in diesem Spiel formieren sich 11 Spieler der Offensive der Pats, da nur noch 20 Sekunden zu spielen sind, können sie ab knien und die Spieluhr runter laufen lassen.

In Berlin ist es fast 4 Uhr in der früh, in der O2 World geht das Licht an. Der Videowürfel zeigt die Jubelszenen aus Glendale. Die Tribüne leert sich, im Foyer werden die letzten Getränke verkauft. Super Bowl Nummer 49 wird in das Regal der Erinnerung gestellt. Ein Spieler, aufgewachsen mit deutscher Muttersprache hat es geschafft, Sebastian Vollmer ist der erste Deutsche, der einen Super Bowl gewinnt. Es war ganz großer Sport.

Anzeige