Royals und Rhododendren – Sofiero in ein leuchtendes Blütenmeer und einer der schönsten Gärten Europas

0
268
© Foto: Jürgen Schwartzkopf

Ganz Sofiero wirke wie ein großes Kunstwerk mit umfassender Geschichte, begründete die internationale Expertenjury ihre Entscheidung.

Der Garten, der heute der Stadt Helsingborg gehört und sorgfältig gepflegt wird, ist das nahezu unverändert erhaltene Werk einer besonderen Frau: Margaret of Connaught, genannt Margareta, Frau des schwedischen Königs Gustav Adolf VI.
Kinder, Kunst und Blumen waren die Leidenschaften der gebürtigen Engländerin, die sich durch Schönheit, ungewöhnlich moderne Ideen, Tatkraft und Willensstärke auszeichnete. Als sie 1920 erst 38-jährig starb, hinterließ Margareta nicht nur vier Söhne und eine Tochter, die sie entgegen damaliger Hofsitte mit ihrem Mann gemeinsam selbst erzogen hatte, sondern auch jenen wunderbaren Garten rund um ihren Lieblingssitz. Die künstlerisch begabte Hobbymalerin hat das Anwesen rund um die 1864 erbaute Residenz nach ihren Entwürfen gestalten lassen und eigenhändig gepflegt

Es liegt nördlich von Helsingborg auf einem Hügel und bietet einen fantastischen Blick auf den Å’resund und die dänische Küste. Bis zum Tod Gustav Adolfs 1973 verlebte die Königsfamilie hier jeden Sommer.

Mehr als sieben Meter hoch sind die ältesten der aus England stammenden Rhododendren mittlerweile. Die Büsche, die der damalige Kronprinz kurz nach seiner Hochzeit vor mehr als 100 Jahren mit eigener Hand gepflanzt hat, bedürfen längst vielfacher Stützen. Ihrer Blühkraft tut das keinen Abbruch. Im Mai und Juni verwandeln mehr als 10000 Rhododendren und Azaleen Sofiero in ein leuchtendes Blütenmeer. Der Garten beherbergt mit rund 500 verschiedenen Arten eine der größten Rhododendrensammlungen Europas. Rosen, Lilien, Primeln und unzählige andere Blumen entfalten alljährlich in Anlehnung an Margaretas sorgfältig ausgetüftelte Pläne von Frühling bis Herbst ein lückenloses farbiges Feuerwerk. Für Kinder gibt es einen eigenen Bereich, indem sie gärtnern dürfen und spielerisch etwas über Wachsen und Gedeihen erfahren.

Die Historie des Hauses und die berührenden Schicksale seiner Bewohner eröffnen sich im Schloss, dessen Besuch im Eintrittspreis für den Park enthalten ist. Wohnräume im Originalzustand und viele lebendige Fotografien des sommerlichen Alltags der königlichen Familie zeichnen ein ungewöhnlich intimes Bild der sympathischen Royals. Den jüngsten Sohn Margaretas und Gustav Adolfs, den 95-jährigen Carl Johan Bernadotte, zieht es noch immer regelmäßig ins Blumenparadies seiner Kindheit zurück.

Info: Nach Südschweden kommt man bequem mit den Fähren der TT-Line, die zwischen Travemünde und Trelleborg verkehrt www.ttline.com

Die Reise nach Skí¥ne lohnt, denn Schloss Sofiero, www.sofiero.se, ist keineswegs das einzige sehenswerte Anwesen. Es gibt es viele Herrenhäuser und selbst Bauernhöfe mit schönen Gartenanlagen. Rund 20 Kilometer nördlich von Helsingborg liegt an der Küste Krapperups Slott, (www.krapperup.se) mit einem prächtigen Park. Auf dem ehemaligen Landgut Katrinetorp Landeri, www.malmo.se/katrinetorp südlich von Malmö direkt an der Autobahnabfahrt Petersborg gelegen, ist zurzeit der erste botanische Garten der Stadt in Entstehung begriffen.

Nordöstlich von Malmö liegt Tirups Örtagí¥rd, ein ehemaliger Bauernhof mit einem der größten Kräutergärten Europas mit über 600 Arten. www.tirupsortagard.se
Trollenäs Slott liegt inmitten eines weiten öffentlich zugänglichen Parks. Das Schloss wird noch von seinen Besitzern bewohnt, ist aber zu besichtigen. www.trollenas.comTrollenäs liegt auf halben Weg zwischen Landskrona www.landskrona.se, www.citadellet.com und Bosjökloster www.bosjokloster.se, einem ebenfalls sehenswerten Anwesen.

Anzeige