Raus aus dem Kriegsbündnis NATO – Enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Kontinentalmächten Russland und Deutschland

Soldaten der VSA. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die Handelsbeauftragten des NATO abgekürzten Kriegsbündnisses der Vereinigten Staaten von Amerika (VSA) und deren Vasallenstrafen treffen sich. Von einer Videokonferenz ist die Rede. Die Schwätzer und Schmierer der Lügen und Lückenpresse behaupten weiterhin, dass sich das NATO-Hauptquartier in Brüssel befinde. Doch dort sitzt nur das für Agitation und Propaganda zuständiges Personal.

Das muss den neuen Größenwahn unter dem senilen Joseph Biden, der den aktuellen Präsidenten der VSA gibt, vermitteln. Der las zwar richtig „Amerika ist zurück. Diplomatie ist zurück“ vom Prompter ablas und sogar ohne sich zu verhaspeln, doch mehr wolle er im Mai ablesen. Derweil ist und bleibt die NATO, was sie seit dem Fall des Eisernen Vorhangs war: „hirntot, obsolet und brandgefährlich„.

Jedwede Um- und Neuausrichtung der NATO sei, so Willy Wimmer, „vergebliche Liebesmüh“. „Afghanistan macht deutlich, was an der NATO nicht stimmt und nie stimmig gemacht werden kann. Die NATO dient einzig und allein dem alten Ziel, das bei ihrer Gründung 1949 durch den damaligen NATO-Generalsekretär Ismay ausgegeben worden war: die Amerikaner rein nach Europa, die Russen raus aus Europa und die Deutschen in Europa unten halten.“

Wer das weiterhin will, der wird Agitation und Propaganda für die NATO betreiben und dieser Agitprop ist viele Milliarden Dollar und Euro schwer. Dagegen Aufklärung zu betreiben war nie leicht, aber ehrgeizige und energiegeladene Widerspenstige gab und gibt es immer, die wissen, dass der Klapperstorch nicht die Babys bringt und die NATO nicht den Frieden.

Das gilt auch für den hohen Hindukusch und das wilde Afghanistan. Deutsche Vasallentruppen müssen von dort verschwinden. Das muss auch für Grenzstaaten zur Russland gelten. Nie wieder!

Der Einsatz von Soldaten der zerkleinerten Kleindeutschen Lösung auf Seiten der Bürgermeister von Kabul ist ein viele Jahre währendes Scheitern von Christen und Sozen der Altparteien. Die Einhegung Russlands ist zum Scheitern bei eigenem Untergang verurteilt.

Es gilt was galt: Die Deutschen, die es sind und sein wollen, müssen raus dem nordatlantischen antideutschen Kriegsbündnis. Schmeißt die Besatzungssoldaten des VK und der VSA vom Boden der BRD. Auch Millionen Ausländer müssen verschwinden. Es ist an der Zeit die Besatzung und Umvolkung zu beendet. Und die Umvolkung muss rückgängig gemacht werden.

Was wir zudem brauchen ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Kontinentalmächten Russland und Deutschland.