Niemand will betrogen werden – Bei Heizöl-Lieferung muss der Zähler bei Null starten

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser oder Der Zähler MUSS bei Null stehen!

Bonn (Weltexpress) Es ist mal wieder soweit. Der tägliche Blick auf die Heizölpreise lassen sie auch nicht niedriger werden. Leider sind sie in den letzten Tagen wieder angestiegen und die Sorge über eine große Heizöl-Rechnung wächst. Also muss bei verschiedenen Firmen nachgefragt werden, wie hoch der Preis liegt. Wenn man sich mit einigen Nachbarn zusammentut, dann kann man noch verhandeln. Doch meist ist nicht viel herauszuholen, der Preis für Heizöl, der noch in den 60er Jahren bei neun! Pfennig pro Liter lag, ist bis heute mächtig gestiegen und soll noch weiter ansteigen. Doch der Winter kündigt sich schon mit niedrigen Herbsttemperaturen an. Und niemand will im Kalten sitzen. Wärme ist heutzutage ein teures Vergnügen geworden.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren