Neuauflage des weltweit meist verkauften SUV – Nissan hat den X-Trail optisch und technisch überarbeitet

0
389
Der Nissan X-Trail (2018). © Nissan

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Zu einem der Bestseller unter den Geländewagen hat sich der Nissan X-Trail – seit 17 Jahren auf dem Markt – entwickelt. Im Jahre 2017 wurde die aktuelle Version noch einmal aufgefrischt. Deutlich eigenständiger ist seine neue Optik mit dem breiteren Kühlergrill, modifizierten Stoßfängern, Tagfahrlichtern und Nebelscheinwerfern sowie nunmehr adaptiven Voll-LED-Scheinwerfern. Das Heck dominieren die robusteren Stoßfänger und das neue Leuchtmotiv der LED-Rücklichter.

Der Nissan X-Trail (2018). © Nissan

Zur Serienausstattung gehört jetzt auch ein Digitalradio. Das Infotainmentsystem mit neu gestalteter Bedienung sowie das gemeinsam mit Bose entwickelte Hifi-System gibt es gegen Aufpreis. Neu gepolsterte Sitze sorgen für etwas mehr Platz im Fond. Und nun sind neben den vorderen auch die hinteren Sitze beheizbar. Gegen Aufpreis wird der X-Trail auch mit sieben Sitzen angeboten. Leicht vergrößert wurde der Gepäckraum der fünfsitzigen Variante auf ein Ladevolumen von 565 statt bisher 550 Litern. Bei umgelegten Rückbank-Lehnen steigt das Ladevolumen auf 1996 Liter.

Der Nissan X-Trail (2018). © Nissan

Erhöht hat sich die Zahl der verfügbaren Fahrer-Assistenzsysteme: Neu an Bord des X-Trail sind der Notbrems-Assistent mit Fußgänger-Erkennung, der Totwinkel-Warner und ein Querverkehr-Warner, der das Unfallrisiko beim langsamen Rückwärtsfahren – vor allem beim Ausparken aus unübersichtlichen Lücken – senkt.

Die Antriebe blieben unverändert. Der 1,6-Liter-Benziner leistet 120 kW/163 PS und ist mit Frontantrieb und einer Sechs-Gang-Handschaltung kombiniert. Daneben stehen ein 1,6-Liter-Diesel mit 96 kW/130 PS und ein 2,0-Liter-Diesel mit 130 kW/177 PS zur Wahl – beide Motoren sind auf Wunsch auch mit dem stufenlosen Automatikgetriebe Xtronic und Allradantrieb lieferbar. Die Preise für den neuen X-Trail starten bei 25 590 Euro. Die komfortable und mit vielen technischen Finessen ausgestattete Tekna-Version ist mit dem Benziner ab 37 200 Euro zu haben.

Anzeige