„Natze“ ist jetzt Spitze auf dem Planeten – Mit 612 Punkten wurde Nadine Angerer Weltfußballerin des Jahres 2013

"Hoffentlich merkt keiner, dass ich mit Natze unterschrieben hab ´". Eine Foto-Karikatur der Frankfurter Fotografin Carlotta Erler zum Thema Angerer und ihrer Berühmtheit. Auf dem Bild ist natürlich nicht Angerer zu sehen, sondern eine Mitspielerin aus der Nationalmannschaft - ein wenig Spaß muss sein

Zürich, Schweiz (Weltexpress). Das war eine kleine Sensation am Montagabend beim festlichen FIFA Ballon d‘ Or im Kongresshaus Zürich. Gewählt wurden die Preisträgerinnen von den Frauenfußball-Nationaltrainern und – Kapitäninnen sowie von ausgewählten Medienvertretern. „Natze“ Angerer, die deutsche Nationaltorhüterin, hat es geschafft. Sie dankte natürlich ihren Teamkolleginnen in der Nationalmannschaft, zum Besonderen ihrem Torwarttrainer Michael Fuchs und ihrer Familie. Es flossen Tränen der Freude.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren