Mubarak lehnt Rücktritt ab

0
271

Auf den Straßen in Ägypten, in Alexandria, in Suez und vor allem in Kairo sind mehrere Millionen Menschen auf den Straßen. Kaum hat der alte Mann an der Macht seine letzten Worte "Friede sei mit Euch" gesprochen, seine TV-Ansprache beendet, skandiert das Volk: Hau ab.

Die Stimmung auf dem Tahrir-Platz im Zentrum von Kairo ist umgeschlagen. Herrschte vorher noch eine friedliche Volksfeststimmung (es wurde musiziert, gesungen und getanzt) wird deutlich, wie wütend, wie enttäuscht und frustieret, wie ohnmächtig die Menschen sind. Viele brechen in Tränen aus, weinen. Jetzt zeigt Al Jazeera, die live im Internet senden, Bilder der Verzweiflung.

In Sprechchören fordern Hunderttausende auf dem Tahrir-Platz den sofortigen Rücktritt Husni Mubaraks, der seine Befugnisse jedoch an seinen Vizepräsident Omar Suleiman abgegeben hat. Während seiner Rede herrschte minutenlange Stille. Die zweite Hälfte der Rede ging vollständig im Lärm der aufgebrachten Massen unter.

Mit Material von Al Jazeera, dpa, Facebook, RIA Novosti und Twitter.

Anzeige