Mercedes-Benz Citan in neuen Versionen – Kleiner Transporter wird auch in zahlreichen Umbau-Varianten angeboten

0
353
© Daimler AG
Neu sind zudem die Versionen Citan 111 CDI und Citan 112. Ersterer ist mit einem neuen Dieselmotor ausgestattet, der 81 kW/110 PS leistet. Er erweist sich als keinesfalls zu schwach ist für das Fahrzeug – immerhin bietet er 240 Nm Drehmoment – und ist ein echter Sparmeister: Nur 4,4 Liter Kraftstoff soll er nach Herstellerangaben pro 100 Kilometer verbrauchen.
Ein Benziner mit einem nur 1,2 Liter großen Hubraum arbeitet unter der Haube des Citan 112. Er ist nach dem Downsizing-Prinzip entwickelt worden und entwickelt ein erstaunliches Temperament. Der moderne Vierzylinder mit Vierventiltechnik, Direkteinspritzung und Abgas-Turbolader leistet 84 kW/112 PS. Viel wichtiger aber: Bereits bei 1500 U/min stellt er ein Drehmoment von 170 Nm bereit – das sind 90 Prozent seines Maximums. So wundert es nicht, dass der Citan 112 in nur 11,7 Sekunden den Spurt von Null auf Tempo 100 und eine Spitze von 173 km/h schafft.
Gleich, mit welchem Antriebsaggregat der Citan unterwegs ist – er eignet sich für die einfache Beförderung von Personen oder Gütern ebenso wie für anspruchvollste Transportaufgaben. Mit Hunderten von Aufbau-Herstellern steht Mercedes-Benz in engem Kontakt, um individuelle Anforderungen an einen Transporter erfüllen zu können. 
© Daimler AGDenn was nicht ab Werk lieferbar ist – vom Werkstattwagen bis zum Polizei-Einsatzfahrzeug – wird von Aufbauherstellern übernommen. Dazu hat Mercedes-Benz ein eigenes Aufbauhersteller-Zentrum aufgebaut, um mit den jeweiligen Partnern, die zertifiziert sein müssen, die jeweiligen Umbauten sach- und fachgerecht vorzunehmen. Und das weltweit. Schließlich überprüfen die Experten des Zentrums alle Umbauten, denn die Fahrzeuge dürfen erst nach deren Freigabe zum Kunden rollen.
Die Internetplattform www.vanpartner.info gibt einen Überblick über mehr als 300 verschiedene Um- und Ausbauten von rund 90 Partnerbetrieben – darunter sind auch verschiedene Spezialausführungen für den Citan verzeichnet. Von verschiedenen Partnern werden Lösungen für den Umbau zum Rollstuhl-Taxi angeboten. So offeriert die niederländische Firma Bierman einen behindertengerechten Umbau des Citan – unter anderem mit abgesenktem Boden, Leichtbau-Rampe, elektrohydraulischer Heckabsenkung und einer Fixierung mit einem Vierpunktsystem. 
Der Umbauspezi Sortimo aus Bayern ist weltweit bekannt für Werkstattfahrzeuge. Dazu wird der Citan mit einem modularen Regalsystem und integrierten Behältern für Werkzeug und Material ausgestattet. Einrichtung und Material sind durch ein spezielles System gesichert. Aber auch zum Rettungswagen, zum Polizei- oder Feuerwehr-Einsatzfahrzeug sowie zum Frischedienst-Fahrzeug für Fleisch oder Fisch, für Blumen oder Obst und Gemüse, für Laborproben oder Medikamente lässt sich der Citan verwandeln.
Anzeige