Mehr Besucher, mehr Messestände, mehr Fläche auf der E-Commerce-Messe Internet World in München

0
354
© Internet World

Der Mehr an Besuchern von 13 Prozent wird im Vergleich zur Internet World 2014 vom Mehr an Messeständen noch getoppt. 14 Prozent mehr Stände auf einer um 23 Prozent größeren Fläche zeigt, das es aufwärts und weitergeht mit der Branche im Allgemeinen und der Internet World im Besonderen, die eine Marke des Münchener Medien- und Weiterbildungsunternehmens Neue Mediengesellschaft Ulm mbH ist, die in einer Pressemitteilung vom 24. März 2015 mitteilt, dass „das aus Berlin stammende Start-Up“ mit Namen Vertragslotse.com, das von Jan Hendrik Ansink gegründet wurde, „die Jury überzeugen“ konnte und sich „nun über den Titel ‚Start-Up mit Zukunft 2015‘ freuen“ dürfe. „Ausgelobt wurde der Preis, der in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben“ wurde, wie es weiter heisst, „von der Internet World Messe“. Vertragslotse-Dotcom darf sich unter anderem über „ein kostenloses, möbliertes Büro für sechs Monate im Wert von über 5 400 €, gesponsert von der Friendsfactory AG“, freuen.

Vertragslotse bietet übrigens Verbrauchern, die keinen Plan über ihre vielen Verträge und keinen blassen Schimmer von verschiedenen Fristen der Verträge haben, auf seiner Plattform Überblick über alle bestehenden Verträge und erinnert per SMS und E-Mail an Fristen, bietet einen Kostenvergleich und empfiehlt automatisch bessere Tarife. Toll.
Die Internet World bietet nicht nur Preise und einen Kongreß sondern einen Blick den digitale Wandel im Handel. In einem Schau- und Mitmach-Shop, der in Zusammenarbeit mit Ausstellern errichtetet wurde, konnten Besucher intelligente Warenregale testen, „die mittels Sensorik erfassen, welche Waren aus dem Regal entnommen wurden. Der Händler erhält dadurch Informationen zum Kundenverhalten in der Fläche, die helfen, das Produktsortiment und die Warenauslage im stationären Handel zu optimieren.“ Auch Indoor-Navigation wird vorgeführt und verführt über eine installierte App Nutzer zum geführten Konsum durch die Warenwelt des Verkaufsraums, so dass gesuchte Produkt flott gefunden werden können. Zudem wurde die sogenannten Beacon-Technologie vorgestellt, die wir ausprobierten. Vorab registrierte Nutzer erhalten damit beispielsweise Werbenachrichten oder gezielte Produktinformationen auf das eigene Smartphone, sobald das „Gerät“ in den Verkaufsraum „geht“ oder der User sich mit einem Produkt länger befasst. Eine digitale Umkleidekabine war auch mit dabei. Die solle König Kunde helfen, „das Sortiment des Ladens aus der Kabine heraus zu überblicken und Kontakt mit einem Berater aufzunehmen.“ Wer`s braucht. Mobile Payment-Terminals, QR-Code-Shopping oder Click&Collect-Lösungen wurden ebenfalls gezeigt und vieles mehr mit Richtung schneller, höher, weiter.
Diese kurzen Beispielen sind nur wenigen Darbietungen von fast 350 Aussteller und Sponsoren, die ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen aus dem E-Commerce-Bereich vorstellten. Gefühlt kamen die meisten Aussteller aus dem Bereich Payment, 
danach aus dem Bereich Software für Bigdata. Shophersteller und Agenturen waren auch vertreten.
Es wurde nicht nur ausgestellt, vorgeführt, gezeigt, sondern auch vorgetragen. Auf drei Bühnen wurden unterschiedliche Vorträge gehalten, wirkte und waren jedoch überwiegend Werbung, aber dennoch informativ für alle, die sich die Rosinen rauszupicken verstehen. Die Start-up-Ecke war ein wenig abseits, bot jedoch genug Platz und wer Zeit fand, kam im Raum für Start ups ins Gespräch, konnte Kontakte knüfen. Keine Frage. Die Internet World eignet sich auch und besonders für Shop-Betreiber und alle, die im Internet Big Business betreiben wollen. Neben Webbusiness ist die B2B-Messe auch geeignet für Agenturen für den kleinen Talk über das große Geschäft, für – neudeutsch – Networking.
Die nächsten Internet World als B2B-Messe zu E-Commerce, Multichannel, Online Marketing, Logistik, Software, E-Payment, Usability und Social Media wird am 1. und 2. März 2016 in München präsentiert.
Mehr Infos unter:
http://www.internetworld-messe.de
http://www.facebook.com/InternetWorldMesse
http://twitter.com/iwkongress
Anzeige