Liverpool FC setzt sich ab oder Boxing Day ist balla und Blabla

0
125
Liverpool FC
Liverpool Football Club. Quelle: Pixabay

Liverpool, VK (Weltexpress). Am Boxing Day genannten zweiten Weihnachtstag setzte sich die von Jürgen Klopp trainierte Mannschaft des Liverpool FC ab. Klopps Männer gewannen gegen Manchester United 4:0.

Vor 53.318 Zuschauern schossen Dejan Lovren (11.), Mohamed Salah (48.),
Xherdan Shaqiri (79.) und Fabinho (85.) die Tore für die Reds an der Anfield Road.

Weil Manchester City 1:2 in Leicester verlor, ist der Abstand auf den von Josep Guardiola trainierten amtierenden Meister aus Manchester, der jedoch wie Tottenham weiter als einer der Top-Favoriten auf die Meisterschaft in der Premier League gehandelt wird, größer geworden.

Liverpool FC steht mit 51 Punkten auf dem ersten Platz. Dahinter folgt Tottenham Hotspur mit 45 Punkten und Manchester City mit 41 Punkten. Chelski als Vierter mit 40 Punkten und die Gunners vom Arsenal Football Club als Fünfter mit 38 Punkten gelten als abgeschlagen.

Dass Klopp „an ein ‚Titelrennen bis zum letzten Tag'“ glaube, das steht im „Kicker“ (26.12.2018) und auch, dass er „selbst Chelsea und Arsenal noch nicht“ abschreiben würde und „über City angesichts des direkten Duells am 3. Januar“ sagte : „An ihrer Stelle würde ich denken, dass es nur vier Punkte Rückstand sind, weil wir noch gegen sie spielen müssen.“

Boxing Day ist nicht nur balla sondern noch mehr Blabla.

Die Ergebnisse am Boxing Day im Überblick

  • Burnley FC – Everton 1:5 (1:3)
  • Fulham – Wolverhampton 1:1 (0:0)
  • Chrystal Palace – Cardiff City 0:0
  • Leicester City – Manchester City 2:1 (1:1)
  • Liverpool FC – Newcastle United 4:0 (1:0)
  • Manchester United – Huddersfield Town 3:1 (1:0)
  • Tottenham Hotspur – AFC Bournemouth 5:0 (3:0)
  • Brighton & Hove Albion – Arsenal FC 1:1 (1:1)
  • FC Watford – Chelsea FC 1:2 (1:1)
Anzeige