Kopfgeld auf den Präsidenten genannten Staatsterroristen der VSA ausgesetzt oder bring mir den Kopf von Donald Trump … „für drei Millionen Dollar“

0
281
Donald Trump. Quelle: Pixabay, Foto: Dave Davidson

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Wer kennt ihn nicht, den Film, im dem der mexikanische Großgrundbesitzer El Jefe eine hohe Prämie auf den Kopf des Mannes ausgesetzt hat, der seine Tochter schwängerte. Bei der Suche stößt Kopfgeldjäger Fred auf den heruntergekommenen Barpianisten Bennie. Der weiß, dass Garcia bereits tot ist, und macht sich auf den Weg zu dessen Grab. Mehr im Film „Bring mir den Kopf von Alfredo Garcia“ aus dem Jahr 1974 von Sam Peckinpah, der nicht nur Regie führte, sondern auch am Drehbuch schrieb.

Donald Trump lebt. Auf seinen Kopf hat kein Mexikaner Geld ausgesetzt, sondern ein Iraner. Unter dem Titel „Agentur – Iranischer Politiker setzt 3 Mio Dollar Kopfgeld auf Trump aus“ teilt „Reuters“ (21.1.2020) mit, was „Ahmed Hamseh im Parlament“ sagte, „wie die Nachrichtenagentur Isna am Dienstag meldete“. Zitat: „Im Namen der Bevölkerung der Provinz Kerman werden wir demjenigen, der Trump tötet, drei Millionen Dollar Belohnung in bar zahlen.“

Trump gab den Befehl für den Mord an Qassem Soleimani, denn „er sagte schlechte Dinge über unser Land“.

Der Abgeordnete Hamseh sagte noch etwas: „Wenn wir heute Atomwaffen hätten, wären wir vor Drohungen geschützt.“ Trump hat davon genug.

Anzeige