Karibisches Feeling am Sylter Strand beim Surfcup

0
292
© Harald Bruning, 2014

Mit 61 Sportlern aus sieben Nationen ist das Teilnehmerfeld in diesem Jahr wieder stark vertreten. Am ersten Tag kamen die Surfer bei Temperaturen um die 30 ° Grad und nur schwachen Wind noch nicht so richtig in Schwung. Nur die vielen tausend Besucher am Brandenburger Strand in Westerland fanden in der Nordsee eine kühle Erfrischung. Erst am Nachmittag nahm der Wind leicht zu so das zwei  Funraces durchgeführt wurden.

Im ersten Rennen ging der Eckernförder Felix Jöhnk (GER-143) als Erster ins Ziel. Auf dem zweiten Platz folgte Fabian Mattes (GER-202), der aber kurz vor dem Ziel aus dem Gleiten fiel und Jöhnk somit die Führung überlassen musste. Platz drei bis fünf gingen an Thomas Gläser (GER-25), den Littauen Arvydas Moliusis (LTU-64) und Helge Wilkens (GER-63).

Da der Wind unter dem Limit von sieben Knoten (knapp drei Windstärken) blieb konnten am Eröffnungstag keine offiziellen Wettfahrten durchgeführt werden. Für die Besucher bot sich daher die Gelegenheit die große Catering- und Shoppingmeile auf der Westerländer Promenade ausgiebig zu genießen.

Mehr unter http://surfcup-sylt.de

* * *

Unterstützerhinweis:

Der Autor wurde von Sigma Deutschland unterstützt.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung