Immer mehr Muezzin-Rufe am Rhein – Wann wird Köln Kalifat?

Ein x-beliebiges Minarett. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Auch die Umvolker und Mohammedanisierer in Köln wollen das so: Muezzin-Rufe.

Die erklingen aus dem Mund eines Muezzin möglichst vom Minarett im besten Fall fünf Mal täglich, um Mohammedaner zum Gebet zu rufen.

So könnte es künftig auch für Heiden heißen:

Allah akbar! Allah ist der Allergrößte! (zwei bis vier Mal).

Eschadu an la ilaha illa-Llah. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt (zwei Mal).

Eschhadu anna Muhammad rasulu Allah. Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist (zwei Mal).

Hayya a la s-salat! Kommt her zum Gebet (zwei Mal).

Hayya ala chair! Auf zum besten Tun! (zwei Mal)

Allah akbar! Allah ist groß! (ein Mal)

La ilaha illa-Allah. Es gibt keinen Gott außer Allah. (ein Mal)