Höhepunkte aus dem Neckermann- und Thomas Cook-Reisen-Angebot Winter 2011/12

0
437

Neckermann-Reisen

Mit 12 Katalogen startet Neckermann-Reisen in den kommenden Reisewinter. Touristik-Geschäftsführer Michael Tenzer nannte die Schwerpunkte: mehr Angebote für ältere Urlauber und für Reisen in nahe gelegene Urlaubsziele. Zudem wird das stark nachgefragte Fernreisenprogramm um 214 Hotels und 33 Rundreisen erweitert. Erstmals bietet Neckermann-Reisen auf Mallorca, Lanzarote, Andalusien, an der Algarve, auf Madeira und in der Türkei ärztlich begleitete Pauschalreisen an. So sorgt z. B. der Kooperationspartner Tour Vital nicht nur für eine deutschsprachige 24-Stunden-Arzt-Bereitschaft, sondern auch für tägliche Arzt-Sprechstunden im Hotel. Weiter ausgebaut wurden Preisvergünstigungen für Langzeiturlauber (bis zu 25 %) und für Gäste ab 55 Jahren (bis zu 20 % Ermäßigung).

Neu im Fernreisenprogramm sind Gambia sowie eine einwöchige Kreuzfahrt rund um Kuba. Die Kreuzfahrt ab Havanna kann mit einem Aufenthalt auf Kuba kombiniert werden. Die „Louis Cristal“ ist übrigens das erste westliche Kreuzfahrtschiff, das seit der Revolution in Havanna anlegen darf. Um 70 Hotels und attraktive Ferienwohnungen erweitert wurde das Angebot Berge & Schnee. So sind nun u. a. zehn neue Skiorte in Österreich und in der Schweiz im Angebot. Langlauf-Highlights in Norwegen und Finnland gibt’s im Nordland-Katalog. Unter dem Motto „Überwintern in der Sonne – günstiger als zu Hause“ bietet Neckermann-Reisen z. B. ein 28-Tage-Angebot im tunesischen Sousse ab 429 Euro (inkl. Flug) an. Günstiges Langzeit-Urlaubsziel ist auch die Türkei. Im SENTIDO Perissia in Side kann man bereits ab 643 Euro (inkl. Flug) 28 Tage „überwintern“. Neue „Botschafter“ für Neckermann-Sports sind die Triathlon-Stars Andreas und Michael Raelert. In 11 Hotels auf Mallorca, Fuerteventura und in Andalusien gibt’s ideale Trainingsmöglichkeiten für Triathleten. Im Mai 2012 startet wiederum der Thomas Cook Ironman 70.3 in Alcudia auf Mallorca. Radsportler können sich u. a. auf Angebote in der neuen Radsport-Destination Zypern freuen.

Thomas Cook-Reisen

Unter dem Motto „Ganz sicher mein Urlaub“ startet der Reiseveranstalter Thomas Cook mit 16 Katalogen, 233 Zielgebieten, 2011 Hotels und 220 Rundreisen in den Winter 2011/12. Dr. Peter Fankhauser, Vorstandsvorsitzender der Thomas Cook AG, kündigte in Cottbus an, dass der erfolgreiche Weg der Differenzierung in der Produktauswahl fortgesetzt wird. „Für individualisierte Produkte, die der Gast ausschließlich bei uns buchen kann, ist er auch bereit, mehr Geld auszugeben“, sagte der Vorstandschef. Trotz gestiegener Flugkosten bleiben im Winter die Preise für Reisen nach Tunesien weitgehend stabil, während der Urlaub in Ägypten sogar leicht günstiger wird. Neu im kommenden Reisewinter sind die Kataloge „Country & Style“ (Ferienhäuser auf den Kanaren und Madeira) sowie „Gemeinsam Urlaub machen“ (ärztlich betreute Pauschalreisen). Weiter ausgebaut wurde der Katalog „Selection“ u. a. mit den ersten Luxus-Pauschalreisen. Die teuerste Luxus-Pauschalreise ist übrigens auf Mauritius ab 50 000 Euro buchbar. Nach individuellem Wunsch können bei Thomas Cook-Reisen verschiedene Komfortleistungen hinzu gebucht werden. Neue Zielgebiete im weiter ausgebauten Fernreisenprogramm sind u. a. Trincomalee in Sri Lanka, Rio Grande de Norte in Brasilien und La Reunion im Indischen Ozean. Auf der Nah- und Fernstrecke bietet Thomas Cook-Reisen rund 80 Hotels für einen Urlaub ohne Kinder („Adults only“) an. 71 Hotels in 16 Zielgebieten in 11 Ländern sind speziell für Golfer reserviert. Golfkurse – vom Schnuppern bis zur Platzreife – werden in der Golf-Akademie an sieben Standorten ab 99 Euro angeboten.

Auf verschiedenen Touren durch die Lausitz u. a. bei einem Besuch in Tropical Islands konnten sich die Reisejournalisten aus ganz Deutschland ein Bild von den vielfältigen, interessanten touristischen Angeboten im Süden des Landes Brandenburg machen. So ging’s u. a. auf Trabi-Safari durch Cottbus, mit dem Fahrrad auf Pücklers Spuren nach Bad Muskau, mit Kähnen oder Kanus durch den Spreewald, zur Gurkenernte auf einen „Gurkenflieger“, zu einer Aktiv-Tour u. a. per Rad und Floß ins Lausitzer Seenland und zur Tour „Landschaft im Wandel“ in die Niederlausitz. Höhepunkt hier die Fahrt mit Gästeführer Reiner Hanisch in den aktiven Braunkohle-Tagebau Welzow-Süd mit anschließender Offroad-Tour durch die einzigartige Tagebaulandschaft. Nach einem Abstecher zum Besucherzentrum an den IBA-Terrassen am Ilsesee bei Großräschen wartete der „liegende Eiffelturm in der Lausitz“, die einstige Abraumförderbrücke F 60 in Lichterfeld auf uns. Mutige konnten sich hier aus 60 Meter Höhe abseilen. Auch eine geführte Wanderung auf dem 11 000 Tonnen schweren Stahlkoloss bis auf 80 Meter Höhe mit imposantem Panoramablick hatte es in sich.

Festliches Finale dann für alle beim stimmungsvollen Gala-Dinner im Park von Branitz. Der von Hermann Fürst von Pückler-Muskau im 19. Jahrhundert nach englischem Vorbild auf 600 ha angelegte Landschaftspark bildete die eindrucksvolle Kulisse für den erfolgreichen Abschluss der Winterkatalog-Vorstellung von Neckermann- und Thomas Cook-Reisen in einer Region, die ideenreich und engagiert auf ihr teilweise noch unentdecktes Potential als attraktives Reiseziel in Deutschland aufmerksam gemacht hatte.

* * *

www.neckermann-reisen.de

www.thomascook.de

www.reiseland-brandenburg.de

Anzeige