Einigung des afghanischen Volkes: Obama will Taliban integrieren

0
227

„Wir wissen, dass ohne eine politische Regelung kein Frieden in ein Land kommen kann, das einen Krieg durchgemacht hat. Daher schließt sich Amerika im Zuge unserer Bemühungen um eine Verstärkung der afghanischen Regierung und der Sicherheitsdienste jenen Initiativen an, die sich für eine Einigung der verschiedenen Gruppierungen innerhalb des afghanischen Volkes – die Taliban mit eingeschlossen – einsetzen. Unsere Verhandlungsposition ist klar: ihnen muss die Regierung Afghanistans vorstehen, und die, die ein Teil eines friedlichen Afghanistans werden wollen, müssen ihre Kontakte mit der Al Qaida abbrechen, auf Gewalt verzichten und sich der afghanischen Verfassung unterwerfen. Und wir haben – zum Teil dank unserer militärischen Anstrengungen – Grund, mit konkretem Fortschritt zu rechnen“, sagte Obama.

In seiner Rede kündigte der US-Präsident an, dass mit dem Truppenabzug aus Afghanistan bereits nächsten Monat begonnen werde. „Bis 2014 wird der Prozess der Übertragung der Sicherheitsverpflichtungen beendet, und das afghanische Volk wird selbst für die Sicherheit zuständig sein“, hieß es.

RIA Novosti

Anzeige