Einen Doppelten, bitte! – Lange Eindeckergelenkbusse behindern den Berliner Verkehr, Doppeldecker könnten helfen

© Foto: Andreas Hagemoser, 2015

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Eine Stadt lebt von ihren Eigenheiten, in der Hauptstadt zählen Doppeldecker und das Licht der Gaslaternen dazu. Doch obwohl der Senat höhere Besucherzahlen anstrebt, werden mit Landesregierungsduldung und -beteiligung eben diese Eigenheiten immer mehr zurückgefahren und zerstört. Wenn nicht bald ein Aufschrei durch die Bevölkerung geht, sich Museen,Vereine und andere Institutionen für die Berliner Identität einsetzen, werden Gaslicht und Doppeldecker bald der Vergangenheit angehören. So wie an anderen Urlaubsorten einheimische Kultur, Tänze, Kleidung usw. nur noch künstlich überleben können und aus dem Zusammenhang gerissen, könnte es auch das Ur-Berlinische treffen.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren