Ein Ort macht Geschichte – Serie: Nach Abano mitten ins Herz der euganeischen Thermalbäder im Veneto (Teil 1/3)

Frankfurt am Main (Weltexpress) – Gehen wir ruhig dreitausend Jahre zurück. Was sind diese paar Jährchen im Verhältnis zur Erdgeschichte mit ihren Millionen von Jahren, wo Leben auf dieser Erde entstand. Und nicht erst, wie die Bibel und die Kreationisten noch heute uns weismachen um 4 400 Jahren vor Christi, wobei die Bibel diese Zahl immer symbolisch meinte, und nur sture Menschen Buchstabe für Buchstabe ihr Weltbild noch heute allen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Trotz danach formen. Wann es exakt war, daß die Quellen im Euganeischen Thermalbecken aus dem Boden sprudelten, ist nicht genau bekannt. Es muß die Verschiebung der Erdkruste, die Bildung der Faltengebirge der Alpen damit zu tun haben, die die unterirdischen Wasser so nach oben drängten. Auf jeden Fall war schon vor dreitausend Jahren von diesen heißen Quellen, die Kilometer tief unter der Erde aus dem Voralpengebiet unterwegs sich mit Mineralien und Spurenelemente anreichern und die bis heute mit bis zu 87 Grad Celsius aus dem Boden schießen, die Rede und auch von der therapeutischen Wirkung dieses Wassers auf den Menschen.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren