Die Soze Christine Lambrecht (SPD) fordert Privilegien für Geimpfte in der BRD

Christine Lambrecht (Aufnahem vom 19.3.2017). Quelle: Wikimedia, CC BY-SA 3.0, Foto: Olaf Kosinsky - Eigenes Werk

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Dass Privilegien ein Vorrecht sind, das einer einzelnen Person oder einer Gruppe von Personen gewährt und zugeteilt wird, das sollte auch der Soze Christine Lambrecht (SPD) bekannt sein, denn sie fordert Privilegien für Geimpfte. Als Bundesjustizministerin der BRD will sie anscheinend allen, die derzeit als Versuchskaninchen an Massenimpfungen teilnehmen, Vorteile gewähren beziehungsweise denen die Nachteile nehmen, die auf allen liegen, die sich nicht impfen lassen wollen, können oder dürfen.

Unter der Überschrift „Lambrecht will Einschränkungen für Corona-Geimpfte aufheben“ teilt Markus Decker in „RND“ (22.1.2021) mit, was Lambrecht „dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)“ gesagt haben solle. Zitat: „Es geht hier nicht um Privilegien, sondern um die Rücknahme von Grundrechtsbeschränkungen… Nicht die Ausübung von Grundrechten bedarf der Rechtfertigung, sondern die Einschränkung der Grundrechte durch den Staat.“

Mit dem Bedarf ist das so eine Sache. Schon „froh zu sein bedarf es wenig“, wie viele wissen, die behaupten könnten, dass es der Rechtfertigung von Rechten bedürfte. Wieso, weshalb, warum, das will auch ich wissen und die Cui-bono-Frage beantworten. Das alles und noch viel mehr dient vor allem der Anpassung, dem Aftergang, der Industrie im Allgemeinen und der Pharmaindustrie im Besonderen, aber auch dem Staat des Kapitals, für den vor allem Sozen und Christen das Personal stellen.

Ob die nun die Vorteile der einen Vorteile nennen oder die Nachteile der anderen Nachteile, das spielt keine Rolle, denn Privilegien sind Privilegien und also Vorteile. Genau um diese geht es. Mit Vorteilen sollen alle Versuchskaninchen von der Merkel-Regierung, die aus Mitgliedern der Altparteien CDU, CSU und SPD besteht, belohnt werden, während alle anderen bestraft werden.

Am Ekelhaftesten jedoch ist, dass Sozen Menschen- und Grundrechte zu Privilegien umetikettieren. So schäbig sind offensichtlich nur Sozen. Richtig, Plural!

Bereits der Soze Heiko Maas forderte Vorteile für Geimpfte bei Nachteilen für Nicht-Geimpfte. Mit anderen Worten: Mit einer Impfung könne man sich seine Grundrechte erkaufen.

Für Sozen in der BRD scheint das Maß in Sachen Motivation in Zuckerbrot und Peitsche zu bestehen. Und weil das Strafen ohne Überwachen nicht geht, ist und bleibt die SPD die Partei des Überwachens und Strafens (mit Nachteilen).