Deutschland will die türkische Sonne – Das sagte Guido Westerwelle anlässlich seines Türkei-Besuches, der am Samstag zu Ende ging

Guido Westerweller besuchte in der Türkei auch den griechisch-orthodoxen Patriarchen Bartholomäus I.

Alanya-Antalya (Weltexpress) – Der deutsche Außenminister der schwarz-gelben Koalition, Guido Westerwelle (FDP), sagte während seines Besuches in Ankara, dass Deutschland die türkische Sonne in Form von lieferbarem Strom importieren möchte. Bei einem Treffen mit türkischen Geschäftsleuten ließ Westerwelle wissen, dass etwa 4 000 Investoren die dynamische türkische Wirtschaft mit Interesse beobachten und der Türkei immer größere Bedeutung zumessen. Zum Thema Sonnenenergie sagte er: „Warum sollten wir nicht Sonnenenergie nach Deutschland importieren. Schließlich gibt es die Technologie und wir führen auch Gas aus Sibirien ein. Sonnenenergie aus der Türkei zu importieren, dürfte meiner Ansicht nach kein Problem darstellen“.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren