Der militärisch-industrielle Komplex der VSA tanzt – Ist Bomber-Biden auf Krawall und Krieg gebürstet?

Der Präsident der USA hat im Weißen Haus in Washington seinen Amtssitz.
Das Weiße Haus in Washington. Quelle: Pixabay

Washington, VSA (Weltexpress). Einige derjenigen, die tanzten, als Donald Trump das Weiße Haus verlassen musste nach einer Wahl, die an Abstimmungen in Bananenrepubliken erinnerte, werden sich vielleicht noch an den friedfertigsten Präsidenten und Oberbefehlshaber der letzten Jahrzehnte der VSA zurücksehnen. Vielleicht.

Der neue, der schon einmal im Weißen Haus schaltete und waltete, allerdings als Vize-Präsident unter Barack Obama, ist der senile Joseph Biden. Er stellte in den ersten Wochen seiner Amtszeit die Richtung auf Sturm.

Biden befahl

  • Somalia zu bombardieren
  • eine neue Basis der VSA in Syrien zu bauen
  • den Krieg im Jemen zu forcieren
  • einen Waffendeal mit Chile unterschriftsreif auszuhandeln (und er unterschrieb den 85 Millionen Dollar schweren Vertrag)
  • Bomber nach Nord-Norwegen zu verlegen
  • Bomber an die Grenze des Iran zu verlegen
  • zwei Flugzeugträger vor die Küste der VR China in Marsch zu setzen
  • ein VS-Militärmanöver im Chinesischen Meer zu beginnen
  • eine Task Force zur VR China aus der Taufe zu heben
  • in Syrien zu bombardieren

Fortsetzung folgt.