Das Buch als Gesamtkunstwerk – Annotation zu „Metropolights New York“

© Kunth
Mit dem Konzept „Metropolights“, in dem bislang die Weltstädte London und New York erschienen sind, beschreitet der Verlag kreative Wege. Schon die stabilen Schuber in starkem Grün sind ein Magnet für die Augen. Aber der darunter verborgene Titel erfüllt Metropolights in mehrfachem Sinne mit Inhalt: Spiegelungen, Straßenbeleuchtung, Fenster und der abendliche Verkehrsstrom – was für eine Sinfonie des Lichtes! Dies setzt sich im Innern fort mit zahlreichen Nacht- und Innenaufnahmen, oftmals in ungewohnter und bisher unbekannter Perspektive. Informative und prägnante Texte ergänzen das Feuerwerk der Impressionen und Portraits. „There is something in the New York air that makes sleep useless“ (Simone de Beauvoir) und andere Zitate berühmter Persönlichkeiten leiten neue Kapitel ein. Mit diesem Buch wird der American Way Of Life, die andere Mentalität, greifbar, jenseits von Freihandelsabkommen und Spionage. Es zur Hand zu nehmen ist nichts für eine Viertelstunde, man taucht ein in eine Welt für sich, nicht etwa weil es New York City ist, sondern aufgrund der einmaligen Darstellung von Text, Foto und Gesamtkonzeption. Dieser einzigartige Bildband vereint Geschichte und Geschichten des Schmelztiegels New York, stellt Einwohner wie Andy Warhol und John Lennon vor und lässt Ikonen wie Frank Sinatra und Carrie Bradshaw zu Wort kommen.
* * *
Metropolights New York, 344 Seiten, gebunden im hochwertigen Schuber, Format: 26 x 33 cm, Kunth Verlag, München 2015, Preise: 49,95 Euro (D), 52,40 Euro (A)