Coronalügner aufgepasst: Wuhan-Virus-Sterblichkeit nahezu Nullkommanichts?!

"Infection fatality rate of COVID-19 inferred from seroprevalence data" von Professor John Ioannidis. Auszu aus Screenshot vom 20.10.2020, Quelle: Twitter, Kanal: Ioannidis

Berlin, Deutschland (Weltexpress). „Der Mangel an empirischen Belegen bei der politischen Entscheidungsfindung in der globalen Reaktion auf die Covid-19-Pandemie ist ein Evidenz-Fiasko, wie es in einem Jahrhundert nur einmal vorkommt.“ Das schrieb kürzlich Professor John Ioanidis.

Und nicht nur das. Der Stanford-Professor, dessen Doktorarbeit nicht wie die von Christian Drosten über Jahre verschollen (siehe dazu den Artikel „Wirrungen und Irrungen um einen Wasserschaden und einen Virologen oder Wirrologen, aber auch wachsende Hoffnung und Aufklärung“ von Kerstin-Bettina Kaiser) war, um mit dem chinesischen Virus scheinbar wie aus dem Nichts aufzutauchen, ist Urheber einer Coronavirus-Studie, die 61 Studien zum Thema auswertete. Laut „Merkur“ (20.10.2020) sei Ioanidis einer der „meistzitierten Autoren in der Wissenschaftswelt“.

Unter der Überschrift „Neue Corona-Studie der WHO erstaunt selbst Experten: So tödlich ist das Virus wirklich“ wird in „Merkur“ mitgeteilt, dass „der Professor für Medizin und Epidemiologie an der Universität Stanford … 61 Studien aus der ganzen Welt ausgewertet“ habe, die aus Antikörpertest-Stichproben die tatsächliche Infiziertenrate in der jeweiligen Bevölkerung errechneten. Sie untersuchten also die Dunkelziffern der Corona-Fälle. Die Ergebnisse hat Ioannidis statistischen Korrekturen unterzogen und ins Verhältnis gesetzt zu den offiziellen Covid-19-Todesfällen in den Untersuchungsgebieten.

Die Krankheit scheint in weniger Fällen tödlich zu verlaufen als früher angenommen.“

Die Gefahr, an einer Grippe zu sterben, ist demnach höher.

Mit anderen Worten: Hört endlich mit dem Merkel-Mist auf. Dass die Christen und Sozen der Merkel-Regierung nur Murks machen, weil sie auf Spinner und ihre verrückten Versuche und Studien hören, das ist nicht nur schlimm, das ist das Schlimmste, was den Deutschen passieren kann.

Die Klinik führt. Dort weiß man am besten, was Sache ist und nicht, was Sache sein sollte. Die Explosion der missratenen PCR-Testungen, die klinisch betrachte völlig wertlos sind, hat mit der Wirklichkeit in den Häusern für Kranke nichts zu tun. In den Krankenhäusern und Kliniken herrscht beinahe gähnende Leere und Langeweile. Die wenigen Kranken und noch weniger Toten sprechen die Wahrheit. Drosten und andere Coronalügner schwätzen nur.

Schwätzer und Schundschmieren wie Drosten und der Tierarzt, Murks-Merkel und ihre Minister, sie alle fahren mit Coronalügen die Volkswirtschaft der BRD an die Wand. Sie sind es, die mehr Leben zerstören, nicht ein Virus aus Wuhan.

Die Christen und Sozen, welche die BRD seit Jahren und Jahrzehnten nicht nur mit Türken, Arabern und Afrikanern umvolken, sondern aufs Schändlichste mohammedanisieren, zerstören unseren Wohlstand und die Zukunft unserer Kinder.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung