Comeback von Franziska Jaser – Testspiel NÖSV Neulengbach gegen FC Bayern München Frauen endet Remis 1:1 – Pia Sundhage ante portas

0
252
Nina Burger © NÖSV

Längert verhinderte Neulengbachs Führung

Dem launischen Wetter entsprechend experimentierte Münchens Cheftrainer Thomas Wörle im Spielablauf mehr als sonst üblich. Von Beginn an das erwartete Bild, die Bayern Frauen machten das Spiel, Neulengbach wartet auf Fehler und Konter. Bayerns Feldüberlegenheit mündet zunächst nicht in Torchancen, Neulengbachs Schlussfrau blieb  ohne Prüfung. Im Gegenteil mit einem Konter hätte der österreichische Serienmeister sogar in Führung gehen können. Die erste Torchance für die Österreicherinnen kam  erst nach einer halben Stunde, aber dann gleich im Doppelpack. Bayerns Torfrau Kathrin Längertmusstze sich  gegen Schüsse von der Strafraumkante auszeichnen. Sie streckte sich wie ein "Bayern-Pfeil" und  verhinderte bravorös den Rückstand (30., 31.).

Kontertor durch Wiener Polizistin

Bayerns Sturmzentrum kam erst kurz vor der Halbzeit auf Touren, sowohl Sarah Hagen (40.), als auch die aufgerückte Niki Cross (43.) verpassen aus guter Position. Mit einem torlosen Remis 0:0 ging es in Pause. Die 2. Halbzeit begann mit den gleichen  Spielerinnen, allerdings dank des experimentierfreudigen Cheftrainer Wörle in anderer taktischer Formation. Bayern behielt die Ballkontrolle, erhielt ersten Chancen, die allerdings nicht konsequent zu Ende gespielt werden konnten. Bayern hatte mehr vom Spiel, aber echte zwingende Torchancen für die Münchnerinnen blieben Mangelware. Als alle auf das erste Bayerntor warteten, schlug  Neulengbach eiskalt zu. Konter über links, Torfrau Längert wurde ausgespielt und aus spitzem Winkel zog die Wiener Polizistin Nina Burger ins leere Tor zum 0:1 für die Gäste (74.).

Eunice Beckmann rettet die Bayern Frauen

Bayern wurde in der Folge noch offensiver, aber blieb weiter ohne Torerfolg. Etwa eine Viertelstunde vor Schluss gelingt den Gästen aus Östereich das Führungstor.  Torfrau Kathrin Längert war bereits ausgespielt, als die Wiener Polizistin Nina Burger diese Situation ausnutzte  und  den Führungstreffer zum 0:1 einetzte. Jetzt drängte Bayern auf den Ausgleich.  Die klar beste Torchance fand in dieser Spielphase wieder die Torschützin Burger,  sie scheiterte aber an Längert. Ihre schnelle Konter lenkte Schlussfrau  Kathrin Längert gerade noch um den linken Pfosten (82.). Statt dem verpassten 2:0 für Neulengbach folgte die Strafe auf dem Fuss. Im Gegenzug erfolgte der verdiente Ausgleich, Niki Cross setzte sich rechts durch und flankte maßgescheidert für Eunice Beckmann, die zum 1:1 Ausgleich einnetzte (83.).

Bayern klar feldüberlegen, aber ohne Torgefährlichkeit

Auch die letzte Druckphase der Bayern überstand Neulengbach, es blieb beim leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.  Ein Aufatmen ging durch die Reihen der aufrechten Bayern Fans, die sich insgeheim auf das geglückte Comeback für Franziska Jaser freuten, die nach ihrem Kreuzbandriss wieder zum ersten Mal in der Erstaufstellung stand. Auch die langzeitverletzten Spielerinnen Gina Lewandowski und Valeria Kleiner kamen im Spielverlauf zum Einsatz. Münchens Cheftrainer Thomas Wörle: „Für uns war das Spiel ein wertvoller Test, gerade auch zum ersten Mal wieder auf Rasen. Neulengbach ist eine erfolgreiche Mannschaft, die gut organisiert ist und clever verteidigt hat. Wir waren klar feldüberlegen, das 1:1 geht in Ordnung.“

Neulengbach mit gutem Stellungsspiel in der Defensive         

Verzichten musste der Tabellenvierte der laufenden Frauen-Bundesligasaison wegen Länderspielverpflichtungen auf einige internationale Akteurinnen. Zum Beispiel auf Olivia Schough, die mit der schwedischen Frauen-Nationalmannschaft am Samstag mit 0:3 (0:1) gegen Frankreich verlor. Neulengbachs Cheftrainer Hannes Uhlig: "Es war ein hervorragendes Spiel und wir haben gezeigt, dass wir auch in der Defensive ein sehr gutes Stellungsspiel haben. Darüber hinaus muss ich allen Spielerinnen ein Pauschallob für die hervorragende Leistung aussprechen. Wir haben uns gegen eines des stärksten Teams in Deutschland (Top 4) sehr gut präsentiert!" Für Neulengbach geht die Vorbereitung mit weiteren internationalen Testspielen jetzt richtig los, bis es am 23. März zum Vergleich mit dem schwedischen Titelträger Tyresö FF im Viertelfinale der Champions League kommt. Beim FC Bayern läuft bereits die Endphase vor dem Start der Rückrunde, der es ebenso in sich hat.

Pia Sundhage ante portas?

Innerhalb von vier Tagen gastieren zwei Top-Teams im Grünwalder Stadion. Zunächst Vize-Meister Turbine Potsdam am Sonntag, den 23.2. um 14 Uhr und am 26.2. um 18 Uhr Triple-Sieger VfL Wolfsburg, derzeit Europas bester Frauen-Vereinsmannschaft. Insider berichteten, dass Schwedens Nationaltrainerin Pia Sundhage  zur Stippvisite nach München kommen wird, die Spiele des FC Bayern (mit Olivia Schough) gegen Potsdam (mit Antonia Görannsson) und Wolfsburg (mit Nelle Fischer) zu verfolgen. Das Champions League Spiel des NÖSV Neulengbach gegen Schwedens Tyresö FF wird sie folglich auch besuchen, so laut Informationen des Östereichischen Meisters. Fazit: Der NÖSV Neulengbach glänzte mit Konterfußball, die FC Bayern Frauen testeten unterschiedliche Spielformationen, um Potsdam und auch Wolfsburg zu überraschen.

So spielten sie im Stadion am Sportpark Aschheim:

FC Bayern München – SV Neulengbach 1:1 (0:0)

FC Bayern München: Längert – Cross, Lewandowski, Jaser, Maier, Romert (74. Kleiner), Baunach, Schnaderbeck, Hagen, Feiersinger, Beckmann – Cheftrainer Thomas Wörle

NÖSV Neulengbach: Zinsberger – Culova, Birova, Skorvankova, Burger (90. Gstöttner), Celouch, Vojtekova, Kremener (46. Aufhauser), Dujmenovic, Harsanyova (90. Kuba), Hanschitz – Cheftrainer Hannes UhligTore: 0:1 Burger (74.), 1:1 Beckmann (83).

Zuschauer: 100

Weitere Testspiele des NÖSV Neulengbach:

Samstag, 15.02.2014, 19:00 in Bük: Viktoria Szombathely – NÖSV Neulengbach
Samstag, 22.02.2014, 18:30 in Prag: Slavia Prag – NÖSV Neulengbach
Sonntag, 23.02.2014, 11:00 in Prag: Bohemians Prag – NÖSV Neulengbach
Samstag, 01.03.2014, in Bratislava: Slovan Bratislava – NÖSV Neulengbach

Kommende Pflichtspiele des NÖSV Neulengbach:

Samstag, 15.03.2014, 16:00: NÖSV Neulengbach – Sturm Graz (ÖFB Ladies Cup
Dienstag, 18.03.2014, 19:00: Sturm Graz – NÖSV Neulengbach (Frauen Bundesliga)Sonntag, 23.03.2014, 14:45: Tyresö – NÖSV Neulengach (Champions League)
Samstag, 29.03.2014, 16:00: NÖSV Neulengbach – Tyresö (Champions League)

Anzeige