Carlyle Group investiert in türkischen Bildungssektor

0
229

Dass der Bildungssektor ein Investitionsobjekt ist, weiß man schon länger, seit Privatschulen offenbar weltweit immer beliebter oder auch nötiger werden. Die US-amerikanische Carlyle Group hat sich nun bei dem türkischen Schulgruppenbetreiber Bahcesehir Education Group, der in der Türkei bereits 65 Schulen betreibt, mit 48 Prozent eingekauft. Das türkische Privatschulsegment entwickelt sich rasant. Wieviel die Amerikaner für diese Investiton ausgegeben haben, wurde nicht mitgeteilt.

Bereits 2009 investierte die Carlyle Group 150 Millionen US-Dollar bei dem privaten türkischen Krankenhausbetreiber Medical Park, was eine prozentuale Beteiligung von 40 Prozent darstellte. Laut Medienberichten verwaltet Carlyle Group ein Vermögen von 148 Milliarden US-Dollar und setzt nicht erst seit heute auf den Bildungssektor. Mit der Beteiligung an den türkischen Bahcesehir Kollegs sollen diese eine "schlagkräftigere Bildungsstätte" werden, wie der Vorstandsvorsitzende Enver Yücel von der Presse zitiert wurde.

Groß-Investitionen von US-amerikanischen Firmen sind in der Türkei in diesen Tagen keine Seltenheit mehr. Gaben doch noch kurz vor Jahresende Dow Chemical und die türkische Firma Aksa bekannt, auf dem Carbonfaser-Sektor zusammen arbeiten zu wollen.  Eine Milliarde Dollar sollen in den kommenden fünf Jahren in die Herstellung von Carbonfaser investiert werden.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung