Alltours baut Sommerprogramm für Spanien aus

Willi Verhuven, Vorsitzender der Alltours-Geschäftsführung, sagte im Museum Palau March in Palma de Mallorca lachend, Mallorca sei inzwischen neben Düsseldorf die Alltours-Basis. © Foto: Elke Backert, 2015
Gründe für eine anhaltend starke Spaniennachfrage sieht alltours unter anderem in umfangreichen Qualitätsverbesserungen in der spanischen Hotellerie, ausgelöst durch einen Investitionsschub in den Jahren 2012 bis 2014. Die Preise für Spanienurlaub sinken im Sommer 2016 im Durchschnitt leicht. Auf den Kanarischen Inseln wird es gegenüber dem Vorjahr um rund drei Prozent günstiger. Mallorca, Ibiza und Menorca bleiben im Vergleich zum Vorjahr preisstabil. 
„Spanien wird im Sommer 2016 erneut einen Gästezuwachs erzielen. Wir haben uns darauf mit einem gezielten Ausbau unseres Programms eingestellt, denn wir wollen in Spanien weiter wachsen“, sagt Willi Verhuven, Vorsitzender der Geschäftsführung.
Ein Schwerpunkt des Sommerprogramms 2016 sind die 112 gut im Markt etablierten Hotels, die das Unternehmen exklusiv in Spanien anbietet. Dazu gehören auch die klar positionierten Alltours Hotel-Eigenmarken Allsun, Alltoura, Holiday und Sunline. Das Unternehmen bietet im Sommer erstmals 23 Ferienanlagen der eigenen spanischen Hotelkette Allsun an, im Vorjahr 20.
Urlauber können aus 700 Hotels auswählen

Alltours und Byebye haben im Sommer 2016 rund 700 Hotels auf den Balearen, den Kanarischen Inseln und an der spanischen Festlandsküste im Programm. Auf Mallorca, Menorca, Ibiza und an der Küste sind es 355 Ferienanlagen. Darüber hinaus bietet Alltours Reisen zu den sechs Kanarischen Inseln Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, Gomera und La Palma an – in 345 Hotels.

Auf Fuerteventura entscheiden sich mehr als 70 Prozent der Gäste für ein Hotel, das nur alltours im Programm führt. Auf Mallorca sind es mehr als 50 Prozent. alltours setzt 2016 seine Strategie fort, in Spanien viele Hotels exklusiv anzubieten. 
Für das umfangreiche Exklusivangebot sorgt unter anderem die intensive und langjährige Zusammenarbeit mit zahlreichen renommierten und bekannten Hotelketten und Hotelpartnern. Die Hotels der Eigenmarken Allsun, Alltoura, Holiday und Sunline bietet das Unternehmen ebenfalls in Spanien exklusiv an. 
Die eigene Hotelkette allsun ist Teil der Strategie, das Exklusivangebot weiter auszubauen. Auf Mallorca wählt bereits ein Drittel der Alltours-Gäste ein Allsun-Hotel für den Urlaub. Die hohe Kundenzufriedenheit sorgt dafür, dass der Anteil der Stammgäste in diesen Hotels steigt.
Die Allsun-Hotels verfügen immer über spezielle Schwerpunkte. Für Familien sind das zum Beispiel Hotels mit Kinderbetreuung und unterschiedlich umfangreichen Wellness-Bereichen. Im Mittelpunkt einer Reihe anderer Allsun-Hotels stehen ein breites Sportangebot, modern eingerichtete Fitnessräume und große Spa-Bereiche mit speziellen Massage- und Regenerations-Möglichkeiten. 
Auf Mallorca gibt es jetzt 17 Allsun-Hotels, im Vorjahr waren es 15. Neu im Sommer 2016 sind das Allsun Sumba (4*) und das Allsun Borneo (4*). Sie befinden sich in erster Strandreihe am kilometerlangen, flach ins Meer abfallenden Sandstrand und zugleich zentrumsnah in der bei Gästen beliebten Urlaubsregion Cala Millor. Das Unternehmen erweitert sein Angebot dort auf jetzt acht Allsun-Ferienanlagen. Zudem gibt es auf Mallorca zwei allsun an der Playa de Palma, fünf in Alcudia und zwei in Cala Ratjada.
Neu auf Gran Canaria ist im Sommer 2016 das Allsun Esplendido (4*). Das Feriendomizil liegt in einer sehr ruhigen Umgebung in Nachbarschaft zu einem Golfplatz und der bekannten Dünen-Landschaft. Das Esplendido verfügt über 200 modern eingerichtete Bungalows und Appartements. Die größten Einheiten verfügen über Kitchenette, einen Wohn-Schlafraum und zwei zusätzliche Schlafräume. Sie bieten bis zu fünf Personen Platz. Der Spa-Bereich mit beheizbarem Hallenbad, türkischem Bad und Sauna erfüllt Wellness-Gästen alle Wünsche. Auf rund 750 Quadratmetern Fläche gibt es vielfältige Möglichkeiten für Erholung und Regeneration.
Die Marke Alltoura steht für Urlaub in zeitgemäßer Clubatmosphäre. Alltoura-Hotels wie das Can Picafort Palace (4,5*) auf Mallorca verfügen über mindestens vier Sterne und richten sich mit ihrem abwechslungsreichen Sport-, Wellness- und Freizeitangebot gleichermaßen an junge, jung gebliebene, ältere Gäste und Familien.
In Holiday-Hotels werden die Urlaubswünsche von Familien erfüllt. Kindgerechte Familienzimmer, Studios oder Appartements gibt es in diesen Anlagen ebenso wie Kinderbetreuung für verschiedene Altersgruppen und große Pool-Landschaften. 
Die Marke Sunline steht auf Mallorca, Lanzarote und Gran Canaria für ausgewählte Ferienanlagen der gehobenen Mittelklasse mit 3,5 bis 4 Sternen, die zum Günstigsten gehören, was Urlauber in dieser Kategorie finden können. 
Im Sommer 2016 führt Alltours mehr als 100 Hotels der Produktlinien Allvital, Komfort Plus, DeLuxe und Premium DeLuxe in seinem Spanienprogramm. Eine Reihe dieser Ferienanlagen bietet das Unternehmen ebenfalls exklusiv an. 
Rund 30 Hotels der Produktlinie DeLuxe Hotels bieten Alltours Gästen Qualität für den anspruchsvollen Urlaub. Diese Ferienanlagen verfügen über mindestens vier Sterne. Hotels der Produktlinie Premium DeLuxe (bis 5 Sterne) finden Alltours-Gäste mit höchsten Ansprüchen im Sommer 2016 in 14 Ferienanlagen in Spanien.
Spanien verfügt über eine gewachsene touristische Infrastruktur mit ausgezeichneter Hotelqualität, traumhaften Stränden und vielen Freizeit- und Kulturangeboten. Alltours führt den Spanientrend auch darauf zurück, dass die Qualität der Hotels von vielen Eigentümern in den letzten Jahren weiter verbessert wurde. Gleichzeitig sinken die Preise im Durchschnitt auf den Kanaren oder bleiben preisstabil (Mallorca, Menorca und Ibiza). Die Kinderfestpreise auf Ibiza, Menorca und auf den Kanaren sinken gegenüber dem Vorjahr. Auf Mallorca bleibt der Kinderfestpreis gegenüber dem Sommer 2015 unverändert 236 Euro.

Anmerkung:

Vorstehender Beitrag von Elke Backert ist eine Erstveröffentlichung im WELTEXPRESS.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung