62. Keukenhof eröffnet – holländischer Blumenpark in diesem Jahr unter dem Motto „Deutschland – Land der Dichter und Denker“

Der größte und schönste Frühlingsgarten Europas steht in diesem Jahr unter dem Motto „Deutschland – Land der Dichter und Denker“. Keukenhof-Vorstandsvorsitzender Walter Jansen bei der festlichen Eröffnung in Lisse: „Die Entscheidung für Deutschland als Thema des Jahres 2011 ist einmal mehr ein Beweis für die freundschaftliche Verbundenheit unserer beiden Länder“. Im 32 Hektar großen Blumenpark sowie in verschiedenen Ausstellungspavillons blühen rund sieben Millionen Tulpen, Hyazinthen, Narzissen und andere Frühjahrsblüher (siehe dazu auch unsere Fotostrecke im WELTEXPRESS).

Bereits zum 15. Mal hat der Keukenhof gemeinsam mit dem Niederländischen Büro für Tourismus & Convention (NBTC) der deutschen Hauptstadt ein besonderes, blumiges Geschenk gemacht. In Berlins „Guter Stube“ auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor werden im April wiederum 50 000 orangefarbene Tulpen der Sorte „Princess Irene“ und blaue Muscaris (Traubenhyazinthen) erblühen und die Berliner sowie ihre Gäste erfreuen. Am 11. April um 11 Uhr wird im „Mini-Keukenhof“ am Brandenburger Tor in Berlin auf das Jubiläum angestoßen. Am 16./17. April startet dann – ebenfalls mit Beteiligung des Keukenhofs und des niederländischen Tourismusbüros – das 16. Potsdamer Tulpenfest in der Brandenburger Landeshauptstadt . Dann verwandelt sich das Holländische Viertel, die größte holländische Wohnanlage außerhalb der Niederlande, in ein farbenfrohes Klein-Amsterdam. Hunderte Handwerker, Blumenmädchen, Musiker, Tänzer und Händler aus den Niederlanden und Deutschland sorgen dann inmitten vieler Tulpen für das stimmungsvolle Ambiente des einzigartigen Frühlingsfestes in Deutschland.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung