27. Juni 1989 – Danke Ungarn!

Flaggen des Staates Ungarn (Magyarország). Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Am 27. Juni 1989 durchschnitten die damaligen Außenminister von Österreich und Ungarn zum Zeichen der Grenzöffnung einen Teil des ‚Eisernen Vorhangs‘, der jahrzehntelang die Trennlinie zwischen West- und Osteuropa gewesen ist. Am 11. September 1989 öffnete Ungarn ab Mitternacht schließlich final seine Westgrenze für alle DDR-Bürger, die bis dahin in Ungarn ausgeharrt hatten.

Diese von Ungarn ausgehende Maßnahme hatte Signalwirkung. Knapp zwei Monate später, am 9. November 1989, wurde die Berliner Mauer geöffnet, kurz darauf die innerdeutsche Grenze. Diese Ereignisse führten am 3. Oktober 1990 zur Wiedervereinigung Deutschlands.

Ungarn hat mit der Öffnung des ‚Eisernen Vorhangs‘ den Weg zur Einheit unseres Vaterlandes geebnet.

Danke Ungarn!

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung