Winfried Laube – Ein Leben für den Kampfsport

0
718
Winfried Laube © Winfried Laube

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Zu seinem 45-jährigen Kampfsportjubiläum wurde Winfried Laube eine große Ehre zuteil. Ihm wurde am 2.3.2015 die höchste Auszeichnung im Kickboxen – der 8. Meistergrad – durch den DDBV e.V. für sein Lebenswerk verliehen. Es begann alles im Jahr 1970, als der heute 55 jährige Berliner Winfried Laube mit dem Kampfsporttraining begann. Das ist nun schon 45 Jahre her und er ist immer noch fit und mit vollem Elan dabei. Über die Kampfsportarten Ju-Jutsu (1.Kyu), TaeKwon-Do (3.DAN) kam er schließlich 1975 zum Kickboxen und blieb dort auch bis heute.

Seinen 1.Meistergrad legte der damalige Präsident der Berliner WAKO und ehemalige Vizepräsident des Deutschen Kickboxverbandes (WAKO) 1981 beim legendären Georg.F.Brückner, dem Begründer des Kickboxens, ab. Es folgten bis 2004 noch drei weitere Meister- und zwei Großmeistergraduierungen im Kickboxen durch die WAKO Deutschland (5.Meistergrad) und WAKO Niederlande (6.Meistergrad), ehe Winfried 2006 Mitglied im Deutschen Dan-Träger und Budo-Lehrer Verband e.V. (DDBV e.V) wurde, wo er dann nach vielen Weiterbildungen und Seminaren 2007 seine Prüfung zum Budolehrer-Diplom für Kickboxen mit Erfolg ablegte.

Am 24.04.2010 leitete der anerkannte internationale Großmeister und ehemalige Jugend-Bundestrainer der WAKO als Lehrer für Kickboxen u.a. einen Teil des großen Jubiläumslehrgangs „30 Jahre DDBV e.V.“ in Wiesbaden. Auf diesem Lehrgang wurde ihm der 7. Meistergrad verliehen. Es folgten noch mehrere Lehrgänge auf Landes- und Bundesebene für die Verbände DDBV e.V. / DJJR e.V. und DKKF e.V., auf denen Winfried Laube sein Fachwissen sowohl in Theorie als auch in Praxis erfolgreich unter Beweis stellen konnte.

Aufgrund seiner jahrzehnterlangen hervorragenden sportlichen Leistungen und seiner sozialer Kompetenz wurde ihm fünf Jahre später am 2.3.2015 auf Empfehlung des Ehrenpräsidenten des Ältestenrates, Herrn Lothar Sieber, und den Mitgliedern des Ältestenrates vom Präsidium des DDBV e.V. zu seinem 45-jährigen Kampfsportjubiläum die höchste Auszeichnung im Kickboxen, der 8.Meistergrad verliehen. Daraufhin folgten noch zwei weitere Graduierungen auf den 8.Meistergrad im Kickboxen durch die Verbände DJJR e.V. (Deutscher Jiu-Jitsu-Ring Erich Rahn e.V.) und DKKF e.V. (Deutsche Kampfkunst-Föderation e.V.).

Heute gibt der Sportpädagoge in Berlin sein sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen weiter und unterrichtet Kinder und Jugendliche in acht altersgerechten Trainingsgruppen im Kickboxen + Selbstverteidigung. Er besitzt die Prüferlizenzen der Verbände DJJR e.V., DDBV e.V. und DKKF. e.V. Ferner unterrichtet er als Diplom-Dozent für Verhaltenstraining und Rollenspiel an den Berliner Schulen sein eigenes System: Kindersicherheitstraining – „Starke Kinder wehren sich“. Nicht zuletzt deshalb war Winfried Studiogast beim Fernsehsender SAT.1 – Frühstücksfernsehen – und wurde als Experte für Gewaltprävention live zu aktuellen Gewalttaten befragt. All dies und noch viel mehr ist auf seiner aktuellen Homepage www.winfried-laube.de.

Anzeige