Von Oberbayern in den Breisgau – FC Bayern Verteidigerin Clara Schöne wechselt ab kommende Saison zum Freiburger Sportclub – Nichts ist unmöglich in der „Allianz Frauen-Bundesliga“ in spe

0
412
© FC Bayern München

In die Stadt der Ökologie und des Bürgersinns

Das FC Bayern München Verteidigerin Clara Schöne, eine gestandene Oberbayerin, kommende Saison vom FC Bayern zum FC Freiburg wechseln wird, ist eine Überraschung schlecht hin, die zwar keine neuen Automarken oder Versicherungskonzerne in die Stadt der Ökologie und des Bürgersinns bringen wird, aber vielen treuen FC Bayern Fans den Weg ins badische Möslestadion nach Freiburg erleichtern wird. Dafür wird Clara Schöne sorgen, die 8 Jahre dem FC Bayern die Treue geschworen hatte. SC- Managerin Gaby Bauer hat zwar jüngst Nationalspielerin Melanie Leupolz an die Bayern Frauen ablösefrei abgeben müssen für nächste Saison, aber wer Gaby Bauer kennt, weiß, dass sie sich nicht Butter vom Brot nehmen lässt.

Ein Wiedersehen feiern mit Ex-Münchnerinnen

Clara Schöne wechselte vom oberbayerischen SV Planegg Krailing anno 2006 zum FC Bayern München. Nach langer Vereinszugehörigkeit hat die Verteidigerin das Wechselfieber gepackt. In Freiburg wird sie ein Wiedersehen mit den Ex-Münchnerinnen Nicole Banecki und Sarah Puntigam feiern können, die zwischenzeitlich beim SC Kriens in der Schweiz spielten. Managerin Gaby Bauer verpflichtete zusätzlich die Talente Manjou Wilde vom SV Werder Bremen, Kim Fellhauer vom 1. FC Saarbrücken, Daria Streng vom MSV Duisburg, Fabienne Bangerter vom FC Basel, Schweiz und Lotta Ravn vom Magdeburger FFC. Mit Clara Schöne verstärkt sich der Verein durch internationale Erfahrung. Nichts ist unmöglich bei Gaby Bauer in Freiburg. Clara Schöne reizt das neue Engagement und ihr zuwachsende Verantwortung für eine Mannschaft.

Internationale Erfahrungen inklusive

Sie debütierte in der U-19-Nationalmannschaft am 23. Februar 2011 in Nettetal beim 2:0-Sieg gegen die Auswahlmannschaft der Niederlande, als sie für Nadine Rolser zur zweiten Halbzeit eingewechselt wurde. Mit der U-19-Nationalmannschaft bestritt sie zudem drei Spiele in der Zweiten Qualifikationsrunde zur U-19-Europameisterschaft, deren Endrunde allerdings nach den beiden 2:0-Siegen gegen die Auswahlmannschaften Polens am 31. März 2012 in Eskilstuna und Nordirlands am 2. April 2012 in Västerí¥s mit der 0:1-Niederlage gegen die Auswahl Schwedens am 5. April 2012 in Västerí¥s nicht erreicht wurde. Für die U-20-Nationalmannschaft debütierte sie am 25. Oktober 2011 in Bitburg beim 4:0-Sieg gegen die Auswahlmannschaft Belgiens, als sie zur zweiten Halbzeit für Kathrin Hendrich eingewechselt wurde. Ihr letztes Länderspiel bestritt sie am 15. Juli 2012 in Aschaffenburg beim 5:0-Sieg gegen die Auswahlmannschaft Norwegens.

Zukunftsoptimismus pur in Freiburg

Das Personalkarussell dreht sich munter weiter. Die 25-jährige Torfrau Lotta Ravn stößt vom Magdeburger FFC zum Team von Trainer Dietmar Sehrig. „Nichts in unmöglich.“ Diese  prägnante Formel, die typisch japanischen Unternehmergeist und Zukunftsoptimismus ausdrücken soll, gilt sicher auch für SC-Managerin Gaby Bauer, der wendigen Macherin in der südlichsten Stadt Deutschlands . Die Österreicherin und Nationalspielerin Verena Aschauer wechselte nach dem Abstieg mit dem BV Cloppenburg sofort nach Freiburg. Gaby Bauer war die Schnellste, die ein klares Angebot an Aschauer anbieten konnte.

Clara Schönes letzter Coup beim FC Bayern München

Übrigens ihre Berufsausbildung zur Bürokauffrau wird die 20-jährige Clara Schöne in Freiburg fortsetzen können. In wenigen Tagen wird sie kurz nach Saisonbeginn ihren 21. Geburtstag diesmal im Breisgau feiern können. Mit den FC Bayern Frauen wurde sie 2012 Deutsche Pokalmeisterin mit einem Sieg gegen den 1. FFC Frankfurt und und ein Jahr zuvor Bundesliga-Cup Siegerin 2011. Ihr letzter Coup beim FC Bayern München war der Ausgleich zum 1:1 gegen Bundesligatabellenführer 1. FFC Frankfurt in der 83. Minute, als nach einer Flanke von Eunice Beckmann FFC-Torfrau Desiree Schumann den Ball fallen ließ, Clara Schöne zur Stelle war und cool den Ball einschob.

Die Abgänge und Zugänge beim SC Freiburg

Abgänge:

Melanie Leupolz (FC Bayern München)
Caroline Abbe (FC Bayern München)
Sonja Giraud (Auslandsstudium)
Mona Lohmann (unbekannt)
Jenista Clark (unbekannt)
Margarita Gidion (SGS Essen)
Carmen Höfflin (unbekannt)
Fiona O’Sullivan (unbekannt)
Patricia Koch (unbekannt)
Ann-Kathrin Selz (unbekannt)

Zugänge:

Manjou Wilde (SV Werder Bremen)
Kim Fellhauer (1. FC Saarbrücken)
Nicole Banecki (SC Kriens)
Sarah Puntigam (SC Kriens)
Daria Streng (MSV Duisburg)
Fabienne Bangerter (FC Basel, Schweiz)
Lotta Ravn (Magdeburger FFC)
Verena Aschauer (BV Cloppenburg)
Clara Schöne (FC Bayern München)

Quellen: FC Bayern München, DFB, UEFA, Wikipedia, SC Freiburg

Anzeige