Schreiben, Reden, Lesen, Leben, Schreiben, Reden, Lesen – Ulrich Peltzer ist der neue, der 36. Stadtschreiber von Bergen

Frankfurt am Main (Weltexpress) – Stadtschreiber? Ja, ein Literaturpreis als Stadtschreiber und zwar erfunden vor all den anderen Gemeinden und Städten in der Bundesrepublik, die ihre literarischen Auszeichnungen heute ausloben und hin und wieder den Schreiberlingen auch Logis anbieten, so wie es die Idee von Franz Joseph Schneider war, der in Bergen Enkheim, heute nach Frankfurt am Main als Bergen-Enkheim eingemeindet, zu Hause war, aber Literaturkundigen durch die Mitgründung der Gruppe 47 bekannt ist. Natürlich war von Anfang an nicht daran gedacht, dieses Amt eines Stadtschreibers tatsächlich ausführen zu lassen. Das nämlich waren in alten Zeiten die Leute, die die Chroniken eines Gemeinwesens führten, bis heute die oft einzige schriftliche Quelle für Lokalgeschichte. Nein, nein, auch 1974 war das schon symbolisch gemeint, denn unterm Strich ging es einfach darum, verschiedene Fliegen mit einer Klatsche zu schlagen. Positiv verstanden. Die Klatsche nämlich ist der Preis, der vielfaches bewirken soll.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren