Schlagobers zum Schlussverkaufspreis – Leroy Sané, Neuzugang der FC Bayern München AG, mit Vertrag bis 2025

0
264
Sahne. Quelle: Pixabay

München, Bayern, Deutschland (Weltexpress). Die FC Bayern München AG gibt per FC-Bayern-Pressemitteilung vom 3.7.2020 mit der Überschrift „FC Bayern verpflichtet Leroy Sané – Neuzugang erhält Vertrag bis 2025“ bekannt, dass der 24-jährige Nationalspieler des DFB, Leroy Sané, der „seit 2016 bei Manchester City unter Vertrag“ gestanden habe, „einen Fünfjahresvertrag bis zum 30.6.2025“ erhalte und „sich von kommender Woche an in München auf die anstehende Saison vorbereiten“ werde.

Dann werden drei FCB-Granden zitiert und der Neue und zwar wie folgt:

Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern: „Wir sind glücklich, dass wir Leroy Sané beim FC Bayern willkommen heißen können. Er ist ein hervorragender Spieler, der seine Qualitäten in den vergangenen Jahren nachhaltig unter Beweis gestellt hat, insbesondere in der Nationalmannschaft. Unser Ziel ist es, die besten deutschen Spieler beim FC Bayern zu versammeln und die Verpflichtung von Leroy unterstreicht diesen Weg. Ich möchte Hasan Salihamidžić für die erfolgreiche Umsetzung des Transfers ein großes Kompliment aussprechen.“

Hasan Salihamidžić, Sportvorstand des FC Bayern: „Wir sind sehr froh, dass Leroy Spieler des FC Bayern wird“, sagt Sportvorstand Hasan Salihamidžić. „Leroy ist ein Unterschiedsspieler und wird unsere Mannschaft mit seiner Qualität verstärken. Mit Serge Gnabry, Kingsley Coman und Leroy sind wir jetzt auf den für unser Spiel wichtigen Außenbahnpositionen auf höchstem Niveau flexibel besetzt. Ich möchte mich bei Manchester City für die vertraulichen und konstruktiven Verhandlungen bedanken. Außerdem möchte ich mich bei unserem Präsidenten und Aufsichtsratsvorsitzenden Herbert Hainer bedanken, der uns bei diesem Transfer unter nicht gerade einfachen Corona-Umständen von Anfang an unterstützt hat.“

Oliver Kahn, Vorstand des FC Bayern: „Wir sind alle sehr glücklich, dass wir Leroy für den FC Bayern München gewinnen konnten. Seine Qualitäten als Spieler sind unumstritten. Seine Geschwindigkeit, seine technischen Qualitäten und seine Torgefährlichkeit machen ihn zu einem absoluten Top-Spieler. Zudem passt er als Typ, als Charakter sehr gut in unsere Mannschaft. Unser Ziel ist es, eine Achse auf dem Platz zu haben vom Torwart bis in die Offensive, Leroy ist ein wichtiger Baustein dafür. Mit seiner Verpflichtung haben wir einen weiteren großen Schritt gemacht, auch weiterhin in Europa ganz vorne mitzuspielen.“

Leroy Sané: „Der FC Bayern ist ein sehr großer Verein und hat große Ziele – und diese Ziele passen auch zu mir. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und kann es kaum erwarten, mit der Mannschaft zu trainieren. Hansi Flick kenne ich noch aus der U21-Nationalmannschaft, wir hatten da eine sehr gute Beziehung. Ich möchte mit dem FC Bayern so viele Titel wie möglich gewinnen, und ganz oben steht dabei die Champions League.“

Den „Sané-Transfer des FC Bayern“ kommentiert Christian Kamp in „Frankfurter Allgemeine“ (3.7.2020) unter dem Titel „Luxus zum halben Preis“ mit den Worten: „Unter die Schnäppchenjäger sind die Bayern gewiss nicht gegangen. 50 Millionen Euro, die Summe, die als Ablöse für Leroy Sané im Raum steht, ist auch für den Rekordmeister fast ein Rekordpreis, nur Lucas Hernández war vor einem Jahr teurer: unglaubliche 80 Millionen, die aus heutiger Corona-Sicht wie aus einer fernen Zeit wirken.

Aber wenn man zurückdenkt an den vergangenen Sommer, als die Münchner versucht schienen, auch 100 Millionen für den Flügelspieler von Manchester City auszugeben, dann dürfte es Hasan Salihamidzic gar nicht so viel anders gehen als Otto Normalverbraucher im Schlussverkauf: Wie leicht sich so eine Ausgabe anfühlt, wenn man sich in ein Objekt der Begierde erst einmal verguckt und lange mit sich gerungen hat – und nun das neue Preisschild mit Prozenten lockt.“

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung