Rekord im Reisegeschäft – Eine erfolgreiche IMEX 2010 ging auf dem Frankfurter Messegelände zu Ende

Impression von der IMEX (Archivfoto 2009).

Frankfurt am Main (Weltexpress) – Zur Halle 8 strömten alle, die zwischen 25. und 27. Mai die IMEX besuchten. Was das ist? Kaum einer, der so kundig von „Aimäks“ spricht, weiß, was sich sprachlich-inhaltlich wirklich dahinter verbirgt. Es ist die „incorporating Meetings made in Germany – the worldwide exhibition for incentive travel, meetings and events “ Messe. Besser verstanden? Dabei ist die Sache selbst sehr einfach. Im Gegensatz zur Tourismusbörse ITB, jeweils im März in Berlin, auf der sich alle mit Reise befaßten Anbieter und Abnehmer treffen und Geschäfte anbahnen, hat die IMEX eine spezielle Zielgruppe im Auge. Es geht im wesentlichen um die Vermarktung von geschäftlichen und betrieblichen Motivations-, Auszeichnungs- und Belohnungsreisen sowie um Kongresse und sonstige Großveranstaltungen.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren