Pastorin Proske neue Generalsekretärin der Deutschen Seemannsmission (DSM) – Pressemitteilung der DSM vom 24.04.2009

Frau Pastorin Proske wird am 26. Juni 2009 im Bremen in ihr neues Amt eingeführt und ihr Vorgänger zugleich verabschiedet. Die Pfarrerin der Evangelischen Kirche von Westfalen ist Mutter von zwei Kindern und mit einem Pfarrer der Ev. Presbyterianischen Kirche Togos verheiratet. Bis Ende März diesen Jahres leitete sie als Seemannspastorin acht Jahre lang die Station der Deutschen Seemannsmission in Lomé, Togo das "Foyer des Marins". Daneben betreute sie im Ehrenamt für die EKD die deutschsprachige Gemeinde in Togo und Benin. Davor war die geborene Westfälin(Oelde) sechs Jahre als Gemeindepfarrerin in Dortmund tätig. Zu ihren Vorstellungen von der zukünftigen diakonisch-missionarischen Arbeit der DSM sagte sie: "Ich kann nur von der Liebe Gottes reden, wenn ich sie auch lebe".

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand neben der Wahl der neuen Generalsekretärin für die Amtsperiode von sechs Jahren die Aussprache über den Haushaltsentwurf 2010 und ein Referat des Hafenbetriebsleiters Rasmus Vöge, Reederei Lehmann, Lübeck. In anbetracht der aktuellen Krise der Schifffahrt sowie durch die Bedrohung auf See durch Piraten sei die Arbeit der DSM noch wichtiger, um für die Menschen hinter den Maschinen da zu sein, so Vöge. Und weiter erklärte er: "Das Angebot der DSM zur Begleitung von Seeleuten in Krisensituationen nehmen wir gerne auf und sagen es weiter."