Null-Emissions-Bahn-Projekt: Steinmeiers Arbeitsbeschaffungs-Hit

0
431

Steinmeier sollte dieses Null-Emissions-Bahnprojekt deutlich auf seinen Wahlkampfschild heben! Die vier Mio. Arbeitsplätze ergeben sich hieraus in wunderbar belegbarer Form! Bahn benötigt Trassen, Bahnhöfe, Schienensysteme, Energiekonzepte, Waggons, Steuerungs- und Signaltechnik, Antriebstechnik, Brücken. Für ca. 1.000 km Bahnstrecke werden nach einer Studie der EU ca. 500.000 Arbeitsplätze initiiert. Mit diesem Potential ergibt sich eine Glaubwürdigkeit für Steinmeiers Arbeitsbeschaffungs-Wahlkampfkonzept, das bisher unter nebulöser Versprechens-Unsicherheit gelitten hat: Stammtisch-Diskussionen kamen meist zu dem Schluß, daß die jährlich 40.000 deutschen Industrie-Insolvenzen und -Neugründungen gleicher Zahl ein Arbeitsplatz-Nullsummen-Spiel mit im Ergebnis ca. 500.000 neuen Arbeitsplätzen zum Ausgleich für die gleichzeitig verlorengegangenen 500.000 Arbeitsplätze darstellen; in zehn Jahren ergäben sich so – welche Farce! – die von Steinmeier benannten vier Mio. Arbeitsplätze "locker". – Ergebnis dieser Erkenntnis sind empörte Stammtisch-Debatten und resigniertes Achselzucken über das "Für-Dumm-Verkaufen" des Wählers gewesen.

Gott sei Dank hat Steinmeier nun die "Bahn-Kurve" gekriegt!

Hoffen wir, daß die von Kim-Dae-Jung gestartete, von Schröder unterstützte, von Obama massiv finanziell geförderte internationale Bahnstruktur-Initiative durch die Steinmeiersche New-Deal-Strategie real vorankommt! Hier kann ein Hoffnungsschimmer erahnt werden: für Arbeitsplätze, Umweltschonung, Friedenförderung. Es ist einfach traumhaft und schier unglaublich. Und doch dank Steinmeier fast schon Wirklichkeit.

Anzeige