Neues aus Bonn: Der junge Bocola Verlag präsentiert ein vielfältiges Programm

0
361
Little Sammy Sneeze von Winsor McCay

Bocolas Flaggschiff, die 2009 mit dem Sondermann-Preis ausgezeichnete "Prinz Eisenherz"-Edition, ist nicht nur auf stolze 13 Bücher angewachsen, sondern wird mittlerweile von bemerkenswerten Begleitpublikationen ergänzt: einem "Handbuch für Kenner und Liebhaber" (das den im Titel benannten Anspruch voll einlöst), der limitierten Loseblattsammlung "Camelot Edition" im Zeitungsformat und einer auf fünf Bände angelegten Reihe mit den "Prinz Eisenherz"-Seiten der Jahrgänge 1971 bis 1980, die Hal Foster entwarf und John Cullen Murphy ausführte – die "Foster & Murphy Jahre". Im Januar erschien der zweite Band, der ein Vorwort von Murphys Sohn und Skizzen Hal Fosters enthält.

Die "Foster & Murphy Jahre" bilden eine sinnvolle Ergänzung des Foster’schen Kanons, denn das "Drehbuch" der versammelten Folgen stammt aus der Feder des Eisenherz-Schöpfers. Jener erstellte überdies detailliert gezeichnete Layouts und Vorzeichnungen. Vier dieser Entwürfe kann der Interessierte nun im ersten Band der Foster-Murphy-Reihe studieren; weitere sind im schon erwähnten "Handbuch" zu bestaunen (siehe unten). In einem ausführlichen Interview berichtet John Cullen Murphy von seiner Arbeit an "Prinz Eisenherz" und wie er seine Zeichenkarriere als Schüler und Modell des großen nordamerikanischen Illustrators Norman Rockwell begann.

"Prinz Eisenherz – Ein Handbuch für Kenner und Liebhaber" schließt manche Wissenslücke. Zu den Höhepunkten des üppig bebilderten Sammelbandes zählt das – lange nicht greifbare – letzte Interview mit Foster aus dem Jahr 1979. Der Herausgeber Brian Kane verfasste auch eine Biographie Hal Fosters. Ein Episodenführer bietet Orientierung in der sich über Tausende von Seiten erstreckenden Handlung und dürfte die Neugier des Sammlers befriedigen, der es müde geworden war, stets neuen Editionen zu folgen, nur um ihren verfrühten Abbruch zu erleben, dennoch aber wissen möchte, wie es weitergeht. Die Chronik mag auch demjenigen helfen, der zwischen Bocolas noch unabgeschlossener Foster-Gesamtausgabe und der Foster-Murphy-Reihe wechselt: Hier kann er die beide Reihen verbindenden Handlungslinien nachlesen. Ein Ende der Story ist indes weder abzusehen, noch geplant.

Unterdessen wächst die Foster-Gesamtausgabe von "Prinz Eisenherz" jährlich um drei Ausgaben. Detailvergleiche zeigen, dass diese hochklassige deutschsprachige Version auch die edel ausgestattete US-Hardcover-Reihe aus dem Hause Fantagraphics übertrifft. Diesen Monat (März 2011) erscheint der vierzehnte von 18 Bänden. Bocola präsentiert außerdem weitere klassische US-amerikanische und franco-belgische Comics. Unter den Amerikanern ist der große Winsor McCay, berühmt für sein surreales Meisterwerk "Little Nemo in Slumberland". Die im Schatten dieses opus magnum stehende, jetzt von Bocola wiederveröffentlichte Reihe "Little Sammie Sneeze" (Bild) dreht sich um einen Jungen, der seine Umgebung mit regelmäßigen Nies-Attacken in Schutt und Asche legt – in den absurdesten Variationen. Der Strip ist im Stil von "Little Nemo" gehalten und steht diesem in nichts nach. Ein anderer in Vergessenheit geratener US-Zeitungscomic, "King Aroo" von Jack Kent, soll im April erscheinen.

Die franco-belgische Bilderzählung ist zweifach vertreten: "Gefährten des Glücks" von Franz (Drappier), erstmals 2000 und 2001 erschienen, spielt mit Motiven und Figuren des Abenteuerromans, kreuzt "Robinson Crusoe" mit der "Schatzinsel" und bleibt – bei aller Komik und erotischen Akzenten – durchaus Genre-konform. Auf Fantasy-Eskapaden í  la "Fluch der Karibik" verzichtet der Autor, und der Leser vermisst sie nicht. "Die Tochter des Professors" von Joann Sfar und Emmanuel Guibert erzählt die im viktorianischen London angesiedelte skurrile Geschichte einer Amour fou zwischen einer ägyptischen Mumie und der Titelheldin. Die graphic novel besticht vor allem durch ihre kunstvolle Aquarelltechnik.

* * *

Hal Foster: Prinz Eisenherz (Hal-Foster-Gesamtausgabe, Jahrgänge 1937-1971 in 18 Bänden), Band 14 erscheint im März 2011, Band 15 im Juli 2011, Großformatiger (23,5 x 32 cm) Hardcover-Band, erstmals in der restaurierten ursprünglichen Farbversion der US-Sonntagsseiten! Übersetzung von Wolfgang J. Fuchs, je Band 22,90 EUR [D] / 23,50 EUR [A] / 37,50 SFr [CH]

Hal Foster / John Cullen Murphy: Prinz Eisenherz (Jahrgänge 1971-1980 in 5 Bänden), Band 2 erschienen im Januar 2011, Großformatiger (23,5 x 32 cm) Hardcover-Band,112 Seiten erstmals in der digital restaurierten Farbversion der US-Sonntagsseiten! Übersetzung von Wolfgang J. Fuchs

Brian M. Kane (Hg.): Prinz Eisenherz: Ein Handbuch für Kenner und Liebhaber, erschienen im Juli 2010 Großformatiger (23,5 x 32 cm) Hardcover-Band, 168 Seiten Einleitung von Ray Bradbury Vorwort von Brian Walker, Zusammengestellt und herausgegeben von Brian M. Kane, Übersetzung von Uwe Baumann, 29,90 EUR [D] / 30,80 EUR [A] / 49,90 SFr [CH]

Joann Sfar / Emmanuel Guibert: Die Tochter des Professors, erschienen im November 2010 Graphic Novel, 64 Seiten Großformatiger (23,5 x 32 cm) Hardcover-Band, 14,90 EUR [D] / 15,40 EUR [A] / 24,95 SFr [CH]

Franz (Drappier): Gefährten des Glücks, erschienen im November 2010 Gesamtausgabe, 96 Seiten Großformatiger (23,5 x 32 cm) Hardcover-Band, 19,90 EUR [D] / 20,50 EUR [A] / 34,90 SFr [CH]

Winsor McCay: Little Sammy Sneeze, erschienen im August 2010, Großformatiger (23,5 x 32 cm) Hardcover-Band, Das Beste aus den Jahren 1904 bis 1907, 80 Seiten, Übersetzung von Jonas und Uwe Baumann, Vorwort von Alexander Braun, 16,90 EUR [D] / 17,50 EUR [A] / 29,90 SFr [CH]

www.bocola.de

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung