Neue MS ASTOR lädt wieder zu Kreuzfahrten ein – Alexander Nothegger: unser Wohlfühlschiff wird unter dem Motto „Höchst persönlich“ unterwegs sein

0
309
Rekord-Kreuzfahrerin Elsbeth Marckwardt (85) mit den Premicon-Vorständen Alexander Nothegger (l.) und Klaus Hildebrandt auf der MS Astor

Auch künftig wird die Farbe Blau bei Teppichen und Polstermöbeln dominieren, während Wandtäfelungen und Türen in Mahagonitönen für Wärme und Wohlgefühl sorgen. Bodentiefe Fenster und neues Interieur bringen mehr Licht und ein neues Raumgefühl. Sämtliche Kabinen, Suiten und das Wellness-Center sind komplett neu gestaltet worden. Während die Senator-Suiten mit jeweils 48 m/2 und Privatterrassen gehobene Wohnträume auf See bieten, gilt die ASTOR-Suite mit 59 m/2 deutschlandweit als eine der größten und exklusivsten an Bord eines klassischen Kreuzfahrtschiffs. Das freundliche, helle Wellness-Center (u. a. mit Bio-Sauna und beheizbaren Liegen) bereichert das Schiff ebenso wie der komplett neu gestaltete Übersee-Club. Unter Leitung des Schweizer Cateringservice G & P Sea Gourmet GmbH wurde auch das kulinarische Konzept an Bord der neuen ASTOR verändert. Neben dem Waldorf-Restaurant können die Passagiere nun auch das Buffet-Restaurant Übersee-Club sowie nach Reservierung und ohne Aufpreis die Spezialitäten-Restaurants Toscana und Romantic Dinner nutzen. Damit entspricht TransOcean Kreuzfahrten den Wünschen nach mehr Flexibilität.

Am 1. Dezember 2009 hatte die TransOcean Kreuzfahrten GmbH & Co KG ihre Geschäftstätigkeit als Tochter der Münchner Premicon AG aufgenommen. Sie wird die Tradition des einstigen Bremer Kreuzfahrtveranstalters Transocean Tours in den Bereichen Hochsee- und Flusskreuzfahrt fortführen. „Entsprechend unserer Philosophie ’Höchst persönlich` wollen wir für einen hohen Wohlfühlfaktor bei unseren Gästen sorgen“, erklärte Alexander Nothegger, Geschäftsführer TransOcean Kreuzfahrten GmbH & Co KG und Vorstand der Premicon AG. „Wir grenzen uns bewusst vom Trend zu Massenkreuzfahrten ab. Unsere Gäste bevorzugen kleinere Schiffe mit Seele und einem hochwertigen Ambiente an Bord“.

Gefeierter Ehrengast beim ViP-Event am modernen Cruise-Terminal in Bremerhaven war die 85jährige Elsbeth Marckwardt aus Bremen. Die rüstige Seefahrerin schwärmte von ihren 2591 Nächten an Bord von TransOcean-Schiffen, darunter auch 18 Fern- und Weltreisen. „Mir gefällt es besonders dort, wo es schön warm ist“ freut sich die in Zieslübbe bei Parchim in Mecklenburg-Vorpommern geborene Kreuzfahrerin, die auch Ehren-Kurgast auf Helgoland ist. Im August und zur Weltreise ab 30. November wird sie wieder an Bord ihres geliebten Schiffes sein und sich dann u. a. über die verschönerte ASTOR-Lounge und die vergrößerte Hanse Bar sowie die TV-Flatscreens in den Kabinen freuen können.

Am 1. Juni war die neue MS ASTOR nach der feierlichen Plaketten-Übergabe zu ihrer fünftägigen Premierenreise nach Oslo und Sylt ausgelaufen. Die Route „Rund um Britannien“, die am 31. Juli in Hamburg startet sowie die ASTOR- und Senator-Suiten sind für die aktuelle Saison bereits ausgebucht. Seit 26 Jahren besteht der Club der Vielfahrer Columbus. Er unterhält in Deutschland acht Regionalclubs und veranstaltet jährlich Clubfahrten zu Sonderkonditionen auf der ASTOR und auf Flussschiffen.

Apropos, Flusskreuzfahrten. Steffen Thiele vom TransOcean- Produktmanagement Flusskreuzfahrten freut sich auf die Saison. TransOcean bietet mit seinen acht Schiffen, darunter das Flaggschiff PREMICON QUEEN, 50 Routen auf zwölf europäischen Flüssen in elf Ländern an. Seit Januar 2010 kooperiert TransOcean- Flussreisen eng mit dem Reiseveranstalter TUI Deutschland GmbH.

Fazit des informativen ViP-Events: die neuaufgestellte TransOcean Kreuzfahrten GmbH Bremen bleibt dem unverwechselbar klassischem Stil der ASTOR treu, bietet den Passagieren Hochseeträume noch komfortabler, eben „Höchst persönlich“ an.

www.transocean.de

Anzeige