Nach dem Attentat von Paris: WELTEXPRESS verspottet Mohammed und die Muselmanen – Satire darf das

Satire darf das! Mohammed auf der Titelseite einer Ausgabe von Charlie Habdo.

Paris, Frankreich; Berlin, Deutschland (Weltexpress). Während Franzosen traurig und Deutsche frustriert erscheinen, zeigen Islamisten nicht nur vom Islamischen Staat Freude über das Attentat heute in Paris und Lust auf mehr. Islamisten befinden sich seit Jahren im Angriffsmodus zur Ausdehnung der Räume für Gläubige ihrer Religion, die wie alle Religionen auf Glauben statt auf Wissen basiert. Deswegen wächst die Wut bei den Christen – besser gesagt: solchen, die sich dafür halten.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren