Mit der Kawasaki VN 900 im Département Gard und den Cevennen – Ein Erfahrungsbericht

Pause

Frankfurt am Main (Weltexpress) – Als die Mitstreiter erfuhren, dass einer mit einer Kawasaki VN 900 in den Cevennen herum fahren wolle, hieß es „Was will der mit so einem Gerät in den Cevennen? Das ist doch kein Motorrad, eine Krankheit, höchstens eine Philosophie!“ Ja, für viele Motorradfahrer in unserer westlichen Hemisphäre ist das Motorrad kein Gebrauchgegenstand zur preisgünstigen und zweckmässigen Vorwärtsbewegung, sondern eine Art Philosophie, ein Kult und ein Statussymbol, je hochvolumiger und mehr Drehmoment oder PS und Drehzahl, desto besser.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren