Libyen: Rebellen melden Eroberung des Ölhafens Marsa el-Brega und rücken auf Tripolis vor

0
359

Der Meldung zufolge rücken die Aufständischen mit Hilfe der NATO immer näher an die Hauptstadt heran. Weil sie mittlerweile alle Wege nach Tripolis kontrollieren, zuletzt wurde die 40 Kilometer westlich von Tripolis gelegene Stadt Sawija erobert, kommt kein Nachschub mehr in die libysche Hauptstadt an. Es fehlt an Treibstoff und Lebensmittel. Das Geld geht aus, die Preis explodieren.

In Tripolis hingegen würden sich die letzten Regierungstruppen und Söldner sammeln zur „letzten Schlacht um die Hauptstadt“. Viele Einwohner fürchten den Kampf und wollen fliehen. Es heißt: Die Flucht oder der Sturz von Gaddafis stehe unmittelbar bevor.

In Tripolis herrschen Auflösungserscheinungen. Der libysche Ölminister Omran Abukraa hat sich laut Reuters nach Tunesien abgesetzt. Nach einer Auslandsreise nach Italien sei er nicht nach Libyen zurückgekehrt sondern nach Tunesien geflogen.

Mit Material von AP, dpa, Reuters, RIA Novosti

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung