Potsdam, Brandenburg, Deutschland (Weltexpress). Mitten im Bundesstaat Brandenburg liegt der Stadtstadt Berlin und gleich nebenan Potsdam. Einst Garnisonsstadt, heute Hauptstadt des Bundesstaates Brandenburg. Potsdam gilt auch als Residenzstadt und seit es den Sacrow-Paretzer-Kanal gibt auch Stadt auf einer Insel, denn diese Stadt an der Havel kann man mit dem Boot umrunden.

Potsdam gilt es möglichst bei einer Großen Inselrundfahrt unbedingt von der Wasserseite aus betrachten, aber auch zu begehen. Verschiedene Stadtspaziergänge durch Potsdam werden mit und ohne Führer vom Fremdenverkehrsamt der Stadt angepriesen und diese als eine europäische. Wer genauer hinschaut, der erkennt auch Leute aus Australien und Afrika, Nord- und Südamerika sowie Asien.

Eine Ansicht der Sankt Nikolaikirche in Potsdam. © Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow, Aufnahme: Potsdam, 21.7.2023

An einem Tag wie diesem, dem Vatertag, wäre ein Spaziergang ins Restaurant Mami Dang Am Kanal in Potsdam bei der allgemeinen Belustigung in Brandenburg bestimmt etwas Besonderes. Die breite Straße Am Kanal, die sich in der Innenstadt gleich hinter der Nikolaikirche am Alten Markt befindet, ist an dieser Stelle noch immer ohne Wasser. Dort reichte der Stadtkanal, der als Entwässerungsgraben zur Havel angelegt wurde, einst von der Großen Fischerstraße und endetefrüher an der Weisenstraße, die heute Dortusstraße heißt. Witzigerweise wird der Teil, in dem heute wieder der Kanal zu sehen ist – bis zur Friedrich-Ebert-Straße -, Yorkstraße genannt und der Teil, in dem er nicht zu sehen ist, heißt Am Kanal. Dort rauscht der Verkehr und nicht das Wasser. Kein Wunder, daß manche Bewohner und Besucher von Potsdam sich wünschen, daß auch hier der alte Stadtkanal rekonstruiert werden möge.

Ein gerahmtes Bild an der Wand im Restaurant Mami Dang in Potsdam. © Foto/ BU: Stefan Pribnow, Ort und Datum der Aufnahme: Potsdam, 25.5.2024
Eine Auswahl an Weinen im Restaurant Mami Dang in Potsdam. © Foto/ BU: Stefan Pribnow, Ort und Datum der Aufnahme: Potsdam, 25.5.2024
Nach Herr Dang in Potsdam und Herr Dang in Werder jetzt das Restaurant Mami Dang mit Herrn Nguyen. © Foto: Andreas Hagemoser, BU: Stefan Pribnow, Ort und Datum der Aufnahme: Potsdam, 25.5.2024

Am Kanal 53 befindet sich das Restaurant Mami Dang mit dem Zusatz „Vietnamese Cuisine & Sushi Bar“. Beim Blick auf die Speisen auf den Tischen und in der Karte wird schnell klar, daß dort Köche in einer fernöstlichen Fusionsküche arbeiten. Sushi ist schließlich ein Gericht aus dem Inselstaat Japan, wobei erkalteter gesäuerter Reis die Hauptrolle spielt und in dieser Zutaten wie rohen oder geräucherter Fisch, rohe Meeresfrüchte, Nori, Gemüse, Tofuvarianten und Ei. Für Suhsi-Liebhaber wird eine Menge von Sashimi über Nigiri geboten, sogar ganze Sushi-Menüs.Von den japanischen Inseln auf die „Insel“ Potsdam, das paßt.

Ein prächtige Platte mit Sushi steht im Restaurant Mami Dang in Potsdam unter Dampf. © Foto/ BU: Stefan Pribnow, Ort und Datum der Aufnahme: Potsdam, 25.5.2024
Immer rein in die gute asiatische Sauce im Restaurant Mami Dang in Potsdam. © Foto/ BU: Stefan Pribnow, Ort und Datum der Aufnahme: Potsdam, 25.5.2024
Eine Speise im Detail im Restaurant Mami Dang in Potsdam. © Foto/ BU: Stefan Pribnow, Ort und Datum der Aufnahme: Potsdam, 25.5.2024

Wakame, ein japanischer Algensalat aus Seetang, und Edame, gekochte japanische grüne Sojabohnenschoten, gehen vorweg immer. Es darf auch Suppe sein. Eine selbstgemachte vietnamesische Suppe namens Pho wäre ein traditioneller Klassiker aus Vietnam zum Auftakt. Aus dem „Topf auf dem Feuer“, von französischen Port-au-feu soll sich das vietnamesische Pho ableiten, kommen auch die Suppen Wan Tan und Miso- Die Miso-Suppe ist – keine Frage – ein durch und durch japanisches Gericht. Die Wan-Tan-Suppe hingegen gilt den einen als chinesisch, den anderen als thailändisch. Auf jeden Fall sind das Teigtaschen-Suppen,

Die Pho Bo Dac Biet genannte Pho-Suppe ist kräftig im Geschmack. Die bißfesten Nudeln liegen in einer aromatischen Rinderbrühe neben Rindfleischsstreifen. Vor allem asiatische Kräuter geben dieser Pho-Suppe das gewisse Etwas. Koreanische Glasnudeln gibt es auch, entweder in der Suppe oder im Salat.

Beachtlich ist auch der Bao Burger. Das Brötchen stand unter Dampf und wird danach nicht nur mit Fleisch belegt, sondern auch mit Mayonnaise bestrichen und Mange belegt, sondern auch Karotten und Koriander. Köstlich!

Nachtisch im Restaurant Mami Dang in Potsdam. © Foto: Andreas Hagemoser, BU: Stefan Pribnow, Ort und Datum der Aufnahme: Potsdam, 25.5.2024

Wer nach so viel asiatischem Allerlei noch Nachtisch verträgt, der greife zu Matcha Mochi, also Grüntee-Eis serviert mit japanischem Klebreiskuchen, oder zum Coco Mango genannte hausgemachten Mango-Pudding mit cremiger Kokusnuß-Sauce und Tapioka-Perlen. Selbstverständlich munden auch die Sesambällchen, die eine aparte MIschung aus Klebreissesamkuchen mit süßem roten Bohnenmus sind.

Das alles und noch viel mehr an fernöstlicher Fusionsküche an der Straße Am Kanal der ehemaligen Residenzstadt Potsdam im Restaurant

Mami Dang

  • Adresse: Am Kanal 53, 14467 Potsdam
  • Kontakt: Telefon: 033197932366, E-Brief: nfo@mamidang.de
  • Heimatseite: http://mamidang.de
  • Öffnungszeiten: täglich von 11:30 Uhr bis 22 Uhr
  • Kleiderordnung: keine
Vorheriger ArtikelBlasphemie in der BRD 2024 zu den Tagen der Kapitulation der Wehrmacht im Mai 1945?
Nächster ArtikelEin Meer zum Durchwaten – Besuch des Nationalparks Wattenmeer in den niederländischen Provinzen Fryslân und GroningenEin Meer zum Durchwaten