Der Grüne Pass und die Frage, ob Israel in den Totalitarismus abgleitet

Spritze! Quelle: Pixabay, Foto: Gedesby1989

Jerusalem, Israel (Weltexpress). Über den Staat Israel ist schon viel gesprochen und geschrieben worden. Auch im WELTEXPRESS war von einer Politik der Apartheid die Rede. Forderungen, die Apartheid in Israel zu Fall zu bringen, wurden erhoben. Richtig, auch Juden und auch Bürger des Staates Israel bezeichneten diesen im WELTEXPRESS als einen Apartheidstaat. Zudem war von einer Zwei-Klassen-Gesellschaft die Rede und nicht nur von einer Zwei-Staaten-Lösung.

Wie es sich für eine liberale Zeitung ziemt, kamen auch andere Stimmen zu Worten. Doch das der Staat nicht autoritär sei, das wurde nie behauptet. Mehr denn je stellt sich die Frage, ob der Staat Israel ein autoritärer Staat ist oder eine, der zum Totalitarismus neigen und sogar kippen könnte. Dieses Mal diskutieren andere als die üblichen Verdächtigen darüber. Der Grund ist einfach. Die repressiven Maßnahmen der Regierenden sind es, ihre Gesundheitspolitik im Allgemeinen und ihre Seuchenpolitik im Besonderen geraten zunehmend ins Visier von Intellektuellen.

Im Staat Israel sollen laut „ORF“ (3.10.2021) unter der Überschrift „Israels Regierung erhöht Druck auf zweifach Geimpfte“ mehr als 60 Prozent „der rund 9,4 Millionen“ Einwohner laut Gesundheitsministerium zweifach geimpft“ sein und „rund 37 Prozent“ sogar „dreifach“. Angeblich „wegen hoher Infektionszahlen“ und trotz relativ hoher Rate an Gespritzten wurde ab heute der „Grüne Pass“ befohlen, der „für fast alle Bereiche des öffentlichen Lebens“ gilt. Zweifach oder dreifach gespritzt, angeblich genesen, auch wenn nie erkrankt oder getestet und zwar negativ, das ist das Gold, mit dem man in Israel fortan in Behörde und Bars, Museen, Muckibuden und Musikveranstaltungen, Kantinen und Kulturveranstaltungen, Schulen und Hochschulen, Cafés und Restaurants darf. Und das Zwangstesten kostet obendrein richtig Kohle.

Damit erhöhen die Regierenden sowohl den Druck auf Ungespritzte als auch auf Einfach- und Zweifach-Gespritzte. Unter der Überschrift „Israels Regierung erhöht Druck auf zweifach Geimpfte“ heißt es in der „Morgenpost“ (3.10.2021), daß „Anfang September … Israel mit mehr als 11.000 die höchste Anzahl Neuinfektionen pro Tag seit Pandemiebeginn“ registriert habe. Das Risiko von Durchbrucherkrankungen steigt und steigt. Der Druck der Bennett-Regierung auch.