Der 43. AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2015 – Gewinnen Sie 3×2 Wochendkarten vom 7. bis 9. August 2015

0
296
â’¸ Foto: Egon Pichl

Nach dem großen Erfolg von 2014 veranstaltet WELTEXPRESS erneut ein Gewinnspiel um 3×2 Eintrittskarten für ein komplettes Wochenende im August. Versuchen Sie Ihr Glück und beteiligen Sie sich.

Wie jedes Jahr startet die Veranstaltung am Freitagnachmittag, diesmal am 7. August, und zum 25. Mal wird die "Grüne Hölle" die Nordschleife für ein Langstreckenrennen freigegeben. Der AvD-Historic-Marathon wird erstmals als Lauf zur britischen Masters-Historic-Racing-Organisation gewertet. Der zweite Lauf – die vier Stunden von Donington – werden besonders für Doppelstarter intressant und die Ergebnisse addiert. Man kann jetzt schon gespannt sein, welche Rennfahrer diese doppelte Herausforderung annehmen.

Als weitere neue Rennserie geht die britische Jaguar-Heritige-Challenge an den Start auf der Grand-Prix-Strecke in der Eifel. Die Organisatoren bleiben ihrem Konzept der vergangenen Jahre treu, der Rennhistorie einer Automobilmarke ein besonderes Augenmerk zu widmen. Diese Serie ist ausgeschrieben für Modelle vor Baujahr 1966 und wird Klassiker wie Jaguar XK, C- und D-Type und den legendären E-Type ebenso präsentieren sowie die Tourenwagen Mk 1 und Mk 2 an den Start bringen.

Beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix gibt es die einzige Gelegenheit, die Challenge außerhalb der britischen Inseln zu erleben.

Neu ist auch ein einstündiges Rennen für Tourenwagen und GTs bis 1965 am Samstag. In diesem Renne gibt es erstmals eine Sonderklasse für den legendären Alfa GTA (1965 – 1971), der 2015 seinen 50. Geburtstag feiert.

Einen imposanten Eindruck auch der jüngeren Tourenwagen-Historie wird es durch die neue Gleichmäßigkeitsprüfung für Fahrzeuge der ehemaligen DTM und STW geben. Die Starter des Tourenwagen-Revivals absolvierten in der Vergangenheit lediglich Demonstrationsläufe und wagen 2015 mit dem Kampf gegen die Uhr den Schritt in den historischen Sport.

Die Zuschauer dürfen sich auf legendäre Rennfahrzeuge der 1980er und 1990er Jahre freuen.

Ergänzt wird das Geschehen durch die äußerst beliebte Revival Deutsche Rennsport-Meisterschaft. Die Rennen der Sport- und Tourenwagen der Jahre 1972 bis 1981 gelten als einer der Höhepunkte der Veranstaltung.

Als absolutes Highlight gilt der Lauf der Formel-1-Rennwagen im FIA-Masters Historic-Formula-One. Besonders sollten die Zuschauer die Familie Lyons beobachten. Vater, Mutter und Sohn greifen meist sehr erfolgreich ins Renngeschen ein. Jeder setzt einen eigenen Formel-1-Renner ein. Besonders Michael Lyons zeigte den anderen Teilnehmern, wie man historische Formel-1-Wagen am Limit bewegt. 2014 startete er als Letzter nach einem Reifenfehlgriff bei einsetzendem Regen gelang es ihm einen unangefochtenen Sieg einzufahren.

Beim Besuch in der Eifel auf dem Nürburgring zu Füßen der gleichnamigen Burg gelingt es, Motorsporthistorie von A bis Z zu erleben. Neben Formel-1-Fahrzeugen gehen in der FIA Lurani Trophy Formel-Junior-Flitzer auf die Strecke. Die Vor und Frühgeschichte der Königsklasse wird bei den Grand-Prix-Fahrzeugen bis 1960 beleuchtet. Die Formel-3-Fahrzeuge der Jahre von 1964 bis 1984 sind nach ihrem erfolgreichen Debüt im vergangenen Jahr erneut im Programm. Wer Sportwagen und Prototypen mag, der wird mit der FIA Masters Historic Sports Car Championship und dem hochkarätigen Feld der zweisitzigen Rennwagen und GT bis 1960/61 bestens unterhalten.

Auch das umfangreiche Programm für Vorkriegsfahrzeuge ist erneut dabei: Gemeinsam mit dem Allgemeinen Schnauferl Club ASC rollen die Organisatoren den ältesten Fahrzeugen des Wochenendes den roten Teppich aus bieten der Vintage-Sports-Car-Tropy ein abwechslungsreiches Programm.

Im Fahrerlager haben verschiedene Autohersteller ihre Zelte aufgeschlagen und zeigen den Besuchern einen Querschnitt durch die Geschichte ihrer Fahrzeuge.

Alle Leser des WELTEXPRESS haben erneut die Möglichkeit an der Verlosung von Freikarten für ein Wochenende für den 43. AvD Oldtimer-Grand-Prix teilzunehmen.

Die Gewinnfrage 2015: Wie heißt der junge Rennfahrer aus England, der das historische Formel-1-Rennen im Jahr 2014 im Regen gewann?
Ihre Antwort bis 26.July 2015 12 Uhr Mittags an: egonpichl@gmx.de

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Viel Glück.

Anzeige