Bundesehrenpreis für Sekt – Beste deutsche Sektkollektion brut ist vom Pfälzer Wein- und Sektgut Wilhelmshof in Siebeldingen

0
299
© Foto: Elke Backert

Das Südpfälzer Wein- und Sektgut Wilhelmshof erhält vom Bundesministerium den Bundesehrenpreis für Sekt. Der bereits in den letzten Jahren fünffach ausgezeichnete „Beste deutsche Sekterzeuger“ erhält die Auszeichnung „Beste deutsche Sektkollektion brut bis extra brut“ und führt die TOP TEN der besten Sekterzeuger der Nation auf Platz 1 erneut an.

Das Siebeldinger Gut setzt mit 70 Prozent Burgunder-Reben auf die typischen Rebsorten, aus denen die großen Schaumweine gemacht werden und auf dem kalkhaltigen Boden in der Lage Siebeldinger besonders gut gedeihen. Die Önologen Barbara Roth und ihr Ehemann Thorsten Ochocki führen das Wein- und Sektgut gemeinsam mit hohem Enthusiasmus trotz der intensiven und aufwendigen Arbeit im Weinberg und der anschließenden Vinifikation und Versektung im eigenen Gut.

„Vom Weinberg bis zur Schaumweinwerdung an allen Stellschräubchen der Qualität selbst drehen zu können ist unser Anspruch“, so Barbara Roth. Sicherlich auch der Grund für diese Qualitätsdichte, die der Familienbetrieb leistet.

Aus der ausgezeichneten Sektkollektion sticht der 2011er Riesling brut hervor, der sich mit Aromen von gelben Früchten wie Quitte und Pfirsich offenbart, während im Hintergrund etwas Minze und Zitronengras das feine Mousseux verstärken. Wer es weniger spritzig, eher elegant und harmonisch mag, findet dies beim 2010er Blanc de Noirs Pinot brut, ein weißer Sekt aus roten Spätburgunder-Trauben mit enormem Ausdruck, zarter Nussigkeit und Fülle. Ich ziehe den Blanc de Noirs brut dem Riesling vor! Die Flasche kostet 15,50 Euro, während der Riesling für zwölf Euro zu haben ist.

Ganz fürstlich schmeckt der 2011er Spätburgunder WILHELM trocken, „Rotwein im Sonnenschein“. Dieser Beiname drückt aus, wie er schmeckt, vollmundig und mit langem Abgang. Die Flasche schlägt mit 30 Euro zu Buche.

Info: Wein- und Sektgut Wilhelmshof, Queichstr. 1, 76833 Siebeldingen, Tel. 06345/919147, info@wilhelmshof.de, www.wein.de und www.wilhelmshof.de

Anzeige