Bin berlinalen, darling

Der Berlinale-Palast in der Nacht am 15. Februrar 2016. © Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow, 2016

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Nun erst mal ganz schnell hoch hinauf in den Vierundzwanzigsten. Denn von oben sieht man es am besten – dies magische Licht. Wie es sich strahlend rot ausbreitet, als berauschendes Fluidum Stars und Sternschauer einhüllt dort, wo unten aus silbern-lila Leuchten Perlentropfen sanft zu Boden gleiten. Ein Schwenk nach links aus der Glashütte Lounge sind wir weit weg vom Berlinale-Kiez ganz voll Glanz und Glamour auf rotem Teppich samt Glitter und Gloria. Aber tolle elf Tage im grauen Februar und zur geilsten Gaudi-Zeit ist die Metropolis ohnehin totale Berlinale. Da darf dann ruhig mal ein Jurymitglied für die Vergabe der Bären blank ziehen.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren