„Bienvenidos a Rocoto“ – Lomo Saltado von Andrés Cerdeña Rendón oder der Peruaner in Berlin-Schöneberg

0
143
© 2019, Foto: Fritz Hermann Köser

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Etwas unscheinbar ist der Eingangsbereich des Restaurants Rocoto in der Wintherfeldstraße in Berlin-Schöneberg. Dank der Tische und Stühle auf dem Bürgersteig fällt dieser Peruaner in Berlin dennoch auf, auch wenn es ein paar Treppenstufen abwärts geht in den gekonnt gestalteten Speiseraum, dessen Wände größtenteils unverputzt sind, nackter Stein und recht viel Holz (vom Parkett über die Stühle bis zu den Tischen).

Souterrain oder Tiefparterre sagt man besser nicht, denn wer dieses Geschoss des Gebäudes Keller nennt, der bekommt es mit dem Koch zu tun. Keine Angst, Andrés Cerdeña Rendón kocht nicht im roten Bereich der Scoville-Skala, dafür noch für Rocoto & Sour – Catering Service und zwar gekonnt. Sein Essen schaut schön aus und schmeckt gut.

© 2019, Foto: Fritz Hermann Köser

Auf der Speisekarte stehen nicht nur typisch peruanische Gerichte wie Ceviche (roher Fisch), Pollo a la brasa (Grillhähnchen wie aus einer Polleria) oder den Klassiker Lomo Saltado (Rindergeschnetzeltes), sondern auch Perus Superfood wie Maca Pulver und Chia Samen, aber auch allgemein lateinamerikanische Speisen.

© 2019, Foto: Fritz Hermann Köser

Vorweg einen Pisco Sour, das typische Mixgetränk aus dem berühmt peruanischen Pisco (Traubenschnapps), Zuckersirup, Limettensaft und Eiweiß und abschließend noch einmal, oder?

Inca Kola jedoch muss nicht sein. Kaffee zum Causa, dem peruanischen Kartoffelbrei-Kuchen, kommt hingegen köstlich.

Dank Superfood und so nimmt man die Treppe hoch auf die Wintherfeldstraße wie im Fluge.

Rocoto

Adresse: Wintherfeldstraße 17, 10781 Berlin

Kontakt: Telefon: +49 (0)30 25320502, E-Mail: rocoto.berlin@gmail.com

Heimatseite im Weltnetz: http://www.rocotoberlin.de

Öffnungszeiten: dienstags bis donnerstags von 17 Uhr bis 23 Uhr, freitags und samstags von 17 Uhr bis Mitternacht und sonntags von 17 Uhr bis 22 Uhr. Montags geschlossen.

Kleiderordnung: keine

Anzeige