Ausrutscher in Istanbul – Sebastian Vettel: Mein Fehler!

0
324

Neben dem Unterboden und den Flügeln sollen auch alle vier Radaufhängungen in Mitleidenschaft gezogen worden sein, war aus Medienberichten zu entnehmen. Der Motosportchef Helmut Marko wurde mit den Worten zitiert, es sei “leichter aufzuzählen, was nicht kaputt sei.”

Noch am Boxenfunk entschuldigte sich Vettel für diesen Unfall. Er sei auf die Randsteine gekommen und habe bei dieser regennassen Bahn nichts mehr tun können. Bereits im vergangenen Jahr hatte Vettel in Istanbul kein Glück. Bei einem übermütigen Überholmanöver kollidierte er mit seinem Teamkollegen Mark Webber und musste ausscheiden.

Beim Nachmittags-Training, an dem der deutsche Weltmeister nicht teilnehmen konnte, fuhr Jenson Button Tagesbestzeit (1:26,456 Minuten). Hinter ihm landeten Nico Rosberg, Lewis Hamilton und Michael Schumacher.

Anzeige