Allein am Klavier – Rainald Grebe und sein Elfenbeinkonzert

0
792
Rainald Grebe
Rainald Grebe © Foto: Joachim Dette

Aschaffenburg, Deutschland (Weltexpress). Rainald Grebe ist in Deutschland wieder unterwegs. Titel der Tour: Elfenbeinkonzert.

Nach einer Zwangspause, bedingt durch eine Erkrankung, hat sich der Künstler wieder auf den Weg gemacht die bundesdeutsche Kulturlandschaft zu beglücken. Sein Steckbrief: Kabarettist, Liedermacher und Autor.

Elfenbeinkonzert?

Bei einem Auftritt am bayrischen Untermain im Stadttheater von Aschaffenburg war das Publikum gespannt, was Rainald Grebe auf die Bühne bringen würde. Was steckt hinter dem Titel „Elfenbeinkonzert“?

Auf die Bühne schlurft Herr Grebe, im Schlepptau ein alter Koffer, der immer wieder sich mit einer Stimme meldet und seinen Kommentar dem Geschehen beisteuert. Unterstützt wird das Programm vom Techniker Franz, der mit Videoeinspielungen auch optisch das Programm steuert.

Neben den Textbeiträgen kommen immer wieder auch Gesangsstücke am Klavier zum Vortrag. Die Klassiker aus der Vergangenheit werden als Gedankenstütze nur angespielt um eine leidige Pflicht zu erfüllen.

Elfenbeinküste!

Der Begriff oder besser gesagt der Titel des Abends „Elfenbeinkonzert“ hat eine Vorgeschichte, die leider tragisch endet. Doch der Reihe nach. Rainald Grebe wurde von seiner Bekannten, Henrike Grohs, damals gebeten, einen Volksmusik-Workshop für Deutschstudenten vom Goethe-Institut in der afrikanischen Elfenbeinküste zu veranstalten. Mit einem Videobeweis konnte das Gesangsprodukt der Studenten verfolgt werden. So standen Texte von Heinrich Heine bis Helene Fischers „Atemlos“ auf dem Lehrplan.

Rainald Grebe dirigiert im Schreibtischstuhl sitzend seinen Hit „Brandenburg“ mit. Doch kurz danach wird der Abend durch eine traurige Mitteilung unterbrochen.

Henrike Grohs kam im Frühjahr 2016 bei einem Anschlag islamistischer Terroristen in Afrika ums Leben. Dem Publikum blieb dann das Lachen im Halse stecken.

Das „Elfenbeinkonzert“ ist sehr abwechslungsreich gestaltet und Rainald Grebe schafft es immer wieder, sein Publikum zum Lachen zu bringen. Meine Erwartungen an diesen Abend mit Grebe allein am Klavier wurden wirklich erfüllt und beim Blick in die Gesichter der anderen Gäste darf ich sagen: deren Erwartungen auch.

Anzeige