Albatrosse machen gegen die Riesen wieder die 100 voll – Ludwigsburg hatte gegen Berlin wieder keine Chance

0
542
Berliner Albatross.
Der Albatross aus Berlin. © 2018, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Ludwigsburg, Deutschland (Weltexpress). Als am Donnerstag die Albatrosse durch die Barockstadt Ludwigsburg flogen, da holten sie sich 100 Punkte und einen super Sieg. Mit 100:74 bezwangen die Berliner die Riesen in Ludwigsburg und ließen den Gastgebern noch weniger Gelegenheiten als beim 102:87-Auftaktsieg vergangenen Sonntag an der Spree.

Von angeblicher Defensivstärke der Hausherren am Neckar war wieder nichts zu sehen, immerhin war das Publikum zu hören, obwohl Alba Berlin bereits nach dem ersten Viertel mit 28:8 führte. Zur Halbzeit kamen die Gastgeber vor 4023 Zuschauern zwar gefährlich ran 42:37, doch dann war die Luft raus.

In der Halbfinal-Serie der Playoffs der Basketball-Bundesliga können am kommenden Sonntagnachmittag die Langen Kerls aus Berlin im Drei-gewinnt-Modus den Deckel zumachen und ins Finale einziehen. Und danach sieht alles aus. Für die Ludwigsburger Riesen wäre gegen Berlin die Saison dann beendet, so wie es zuvor für Oldenburg im Viertelfinale der Fall war.

Bei den Berlinern ragte als bester Schütze Spencer Butterfield mit 17 Punkten hervor. Joshiko Saibou (14), Bogdan Radosavljevic (12) und Akeem Vargas (11) punkteten zweistellig.

Für die Riesen Ludwigsburg punkteten vor allem Elgin Cook 21, Dwayne Evans 16 und Thomas Walkup 11.

In der anderen Halbfinal-Paarung steht es zwischen den Basketballern des FC Bayern München und dem Titelverteidiger Brose Bamberg 1:1. Zwar führten die Gäste aus München in Bamber zur Halbzeit noch 35:34, aber zum Ende beeindruckte Bamberg und gewann 78:65.

Anzeige