Linke-Delegierte wählen zwei unbekannte Antideutsche als Spitzenkandidaten für das angebliche Parlamentum Europaeum

0
211
Das Europaparlament in Straßburg. Quelle: Pixabay, CC0 Public Domain

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Dass die zweite sozialdemokratische Partei in der Bundesrepublik Deutschland längst auf den Hund gekommen ist, das weiß jedes Kind. Staat die großkotzig Parlamentum Europaeum und umgangssprachlich Europaparlament oder EU-Parlament genannte Veranstaltung zu kritisieren, wurde eine Ausländerin zur Spitzenkandidatin gewählt.

Das ist kein Wunder. Längst sind die Parteien SPD und Die Linke Ausländerparteien. Deren Abgeordnete gehören zu denjenigen, die Deutschland abschaffen, wo es nur geht.

Das geht auch im angebliche EU-Parlament, dessen Mitglieder mehrheitlich vor dem Hintergrund des VN-Migrationspaktes allen Ausländer „humanitäre“ Visa ausstellen und sie in die EU reinlassen wollen. Darüber berichtete WELTEXPRESS bereits Mitte Dezember 2018.

Die 34 Jahre alte Özlem Demirel, die auf dem Linke-Parteitag an diesem Wochenende in Bonn mit 84,4 Prozent der Stimmen zur Spitzenkandidatin gewählt wurde, wird wollen, dass Asylbewerber, also fast jeder Ausländer, der mit anderen in Massen einwandert, mit Hilfe von „humanitären“ Visa auf „legale Wege in die EU“ einreisen kann. Für diesen Mist stimmte eine überwältigende Mehrheit derer, die sich Abgeordnete oder – gewitzigt – Volksvertreter rufen.

Dass die EU-Kommission „bis spätestens Ende März 2019 einen entsprechenden Gesetzesvorschlag“ vorlegen solle, ist in der alles beherrschenden Brexit-Berichterstattung der Staats- und Kapitalmedien sowie der Medien der Bourgeoisie und dieser sowie jener Sozen offensichtlich untergegangen.

Wenn die Irrungen und Wirrungen der sich Sozialdemokraten, Sozialisten und Kommunisten nennenden Spinner in SPD und Die Linke Wirklichkeit werden, dann würden die weit über 90 Prozent illegalen Einwanderer legale.

Die Delegierten dieser Linkspartei wählten noch einen weiteren Hanswurst, der wie Demirel in der deutschen Öffentlichkeit so gut wie unbekannt ist. Der 43-jährige Martin Schirdewan erhielt 83,8 Prozent der Stimmen.

Diese Linke und diese SPD werden die Muselmanisierung deutscher Lande forttreiben und das auch mittels der Volksverarsche-Veranstaltung in Straßburg.

Anzeige